Die Renaissance des Louis-Théodore Gouvy

Gouvys Renaissance auf CD und im Konzertsaal

Maria Gutierrez / Nike Keisinger   03.07.2019 | 11:30 Uhr
Konzertsaal, Espace Gouvy Freyming Merlebach  (Foto: SR Fernsehen)
Konzertsaal, Espace Gouvy Freyming Merlebach

Am 3. Juli ist der 200. Geburtstag des Komponisten Louis Théodore Gouvy - ein deutsch-französischer Musiker, der im Saarbrücker Stadtteil Schafbrücke zur Welt kam und später abwechselnd in Frankreich und Deutschland lebt. Nach seinem Tod im Jahr 1898 ist Gouvy ebenso wie seine Musik rasch in Vergessenheit geraten. Heute wird er gerne als "romantischer Klassizist" eingeordnet, oder auch als "französischer Mendelssohn".

Seit ungefähr 35 Jahren wird sein Lebenswerk nach und nach wieder erschlossen. Nike Keisinger berichtet über die Wiederentdeckung des lothringischen Komponisten Théodore Gouvy.

Konzerte mit Musik von Gouvy

Mi 3. Juli (200. Geburtstag) – Klavierabend –
Erstaufführung 20 Uhr Saarlouis Evangelische Kirche
Integrale Aufführung der 20 Sérénades für Klavier zu zwei Händen
13 Studierende der Klavierklasse der Hochschule von Prof. Thomas Duis  

Do 4. Juli – Oratorium - Erstaufführung
18 Uhr Hombourg-Haut – Hôtel de Ville - Inauguration de la statue Gouvy
20 Uhr Hombourg-Haut Kirche Collégiale St-Etienne
Asléga – Dramatische Kantate
Vinzenz Haab • Elodie Hache • Algirdas Drevinskas • Orchestre national de Metz
Collegium Vocale Blieskastel • Ensemble Vocal Esch-sur-Alzette • Jacques Mercier  

Fr 5. Juli – Lieder und Rezitation
20 Uhr Saarbrücken Ministerium für Kultur – Pingusson-Bau
Pourquoi parler? / Was soll das Wort?
Ralf Peter, Tenor • Thomas Layes, Klavier  

Sa 6. Juli – Lieder
20 Uhr Saarbrücken Ministerium für Kultur – Pingusson-Bau
Soirée Gouvy
Gesangsklassen der Hochschule für Musik Saar • Prof. Matthias Wierig  

So 7. Juli – Klavierwerke, Lieder & Kammermusik – Erstaufführung
17 Uhr (mehrstündig) Studierende der Hochschule für Musik Saar
auch mit den 20 Klavierserenaden


Mehr über Gouvy:

Wir im Saarland - Grenzenlos extra: Théodore Gouvy (01.07.2019)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 01.07.2019, Länge: 30:00 Min.]
Wir im Saarland - Grenzenlos extra: Théodore Gouvy (01.07.2019)


Erinnerungen an Louis-Théodore Gouvy
"Eine Wiederauferstehung dank einer Totenmesse"
Ein Zufall läutete in den 1980er Jahren so etwas wie eine Gouvy-Renaissance ein. Joachim Fontaine gab am 200. Geburtstag Gouvys einen kleinen Überblick über Leben, Lieben und Werk des Künstlers.

Erinnerungen an Louis-Théodore Gouvy
Als Théodore Gouvy in Hombourg-Haut wirkte
Denise Dreyer hat sich im lothringischen Städtchen Hombourg-Haut umgeschaut, einer Wirkungsstätte Gouvys.

Erinnerungen an Louis-Théodore Gouvy
Träume von Frieden und Gerechtigkeit
Sueños, das ist spanisch für "Träume" und der Name der Kantate, den der Chor der Universität des Saarlandes am Dienstag, 9. Juli, zum Semesterabschluss aufführen wird. In dem Stück hat der mexikanische Komponist Arturo Márquez - bekannt für seine schmissigen, lateinamerikanisch geprägten Werke - berühmte Reden eingebaut.

Erinnerungen an Louis-Théodore Gouvy
Kein würdiger Gedenkort?
SR-Reporter Martin Breher hat sich umgeschaut, was am Geburtsort noch an Gouvy erinnert.


Dert SR 2-ProgrammTipp:

Mittwoch, 3. Juli, 20.04 bis 22.30 Uhr: Musik aus der Region
Louis Théodore Gouvy zum 200. Geburtstag
Ein musikalisches Porträt des französischen Komponisten aus Saarbrücken-Schafbrücke steht am Mittwoch im Mittelpunkt von "Musik aus der Region". Durch die Sendung führt Thomas Kreutzer.

Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 03.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen