Wie das Internet die Musikbranche revolutionierte

Wie das Internet die Musikbranche revolutionierte

Ein Gespräch mit SR-Reporter Robert Hecklau über 25 Jahre MP3-Download

Roland Kunz/Robert Hecklau   27.06.2019 | 15:20 Uhr

Als am 27. Juni 1994 Jahren das erste Musikstück im MP3-Format aus dem Netz heruntergeladen werden konnte - übrigens ein Titel der US-Gruppe Aerosmith -, ahnte wohl kaum jemand, dass 25 Jahre später Download-Portale, werbefinanzierte Streamingdienste und Handy-Apps den Markt beherrschen - und die CD nur noch eine Nebenrolle spielen würde.

Vieles hat sich geändert

In diesem Vierteljahrhundert ist also viel passiert, wie sich auch SR-Reporter Robert Hecklau erinnert: vom anfangs boomenden Markt der Klingelton-Abos über neue Wege der Tantiemen-Erhebung bis zur Idee, einen Song gezielt so aufzubauen, dass das ungeduldige Publikum auch bei der Stange bleibt. Denn in der Regel gibt's erst bei 30 Sekunden "Verweildauer" Geld für die MusikerInnen und Musiker.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 27.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen