Gut zu hören - Barrierefreiheit auf dem Halberg

Gut zu hören: Barrierefreiheit auf dem Halberg

Eine Reportage von Marc-André Kruppa über das Service-Angebot des Saarländischen Rundfunks

Audio: Kai Schmieding/Marc-André Kruppa, Foto: dpa/Bernd Weißbrod   28.02.2019 | 08:55 Uhr

Fast zwei Millionen Menschen in Deutschland sind auf ein Hörgerät angewiesen. Für die ist es oft gar nicht so leicht, sich auf großen Veranstaltungen wie Konzerten "zurecht zu hören".

Doch es gibt technische Möglichkeiten, den Hörgenuss zu erhöhen: Der Saarländische Rundfunk zum Beispiel hat mit einer "Induktionsschleife" im Großen Sendesaal schon vor einiger Zeit ein entsprechendes "barrierefreies" Angebot realisiert. SR-Reporter Marc-André Kruppa erklärt in seiner kurzen Audio-Reportage zum Welttag des Hörens, was dahinter steckt.


Service-Tipp:

Service
Noch besser hören bei SR-Veranstaltungen
Besucher von SR-Konzerten und -Veranstaltungen auf dem Saarbrücker Halberg können seit einger Zeit eine Induktionsschleife nutzen. Wort wie Musik lassen sich dadurch störungsfrei und in guter Qualität empfangen.

Der SR
Barrierefreie Angebote beim Saarländischen Rundfunk
Dem SR ist die Barrierefreiheit seiner Programmangebote ein wichtiges Anliegen, um auch hör- und sehgeschädigte Menschen am Programm teilhaben zu lassen.


Mehr zum Welttag des Hörens:

Sachbuchautor Thomas Sünder
Warum man auch die Ohren im Auge behalten sollte
Am Sonntag ist der "Welttag des Hörens". Der Ex-Diskjockey Thomas Sünder hat nach seinem Hörsturz an einem Sachbuch zum Thema mitgearbeitet. Im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding gibt er einige Tipps zur Vermeidung von Tinnitus und Schwerhörigkeit.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 28.02.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen