"In die Tiefe der Herzen"

"In die Tiefe der Herzen"

Das war SR Klassik am See 2018

Christian Ignatzi / Onlinefassung: Fleur Geppert-Gasper  

Am Samstag, 30. Juni, hat unter dem Titel "In die Tiefe der Herzen" zum 22. Mal SR Klassik am See stattgefunden. Fast 5000 Besucher kamen zu der Mischung aus Picknick und klassischer Musik. SR 2-Reporter Christian Ignatzi hat sich im Publikum umgehört, wie die Musik der DRP Saarbrücken Kaiserslautern bei den Hörern ankam.

Auch einige Solisten waren zu Gast bei SR Klassik am See - die Sopranistin Aurelia Florian, die Koloratur-Sopranistin Katharina Melnikova und der Tenor Mykhailo Malafii. Besonders gut kam der Counter-Tenor Viktor Andriichenko an, stellte Ignatzi bei seiner Umfrage im Publikum fest.

Die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv zeigte sich zum Ende des Konzertes gegenüber Ignatzi sichtlich zufrieden. Sie hatte es geschafft, das bei ihrem Programm mit meist unbekannten slawischen Stücken der Funke auf das Publikum übersprang.

2019 steht die 23. Ausgabe von SR Klassik am See an. Dann steht hollywoodreife Filmmusik von  John Williams auf dem Programm.


Bildergalerie


Mehr über die Veranstaltung:

Kultur
Mehr als 4500 Besucher bei "SR Klassik am See"
Zum Freiluftkonzert der Deutschen Radio Philharmonie "SR Klassik am See" sind am Samstagabend mehr als 4500 Besucher nach Losheim gekommen. Auf dem Programm standen Orchesterstücke und Arien slawischer Komponisten wie Tschaikowsky, Dvořák, Rachmaninow und Smetana. Dirigiert wurde das Konzert von Oksana Lyniv. Joachim Arnold und Roland Kunz führten die Besucher durch den Abend.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Canapé" vom 01.07.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen