Annie Ernaux - "Der junge Mann"

Annie Ernaux - "Der junge Mann"

Neue, tiefe und persönliche Einblicke

 

Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux ist in aller Munde, nicht nur wegen ihrem Nobelpreis für Literatur 2022. „Le jeune Homme“ ist ihr neues Buch, dass auch auf Deutsch erschienen ist. Darin beschreibt sie die Beziehung zu einem 30 Jahre jüngeren Mann.

In ihrem neuen Roman reflektiert Annie Ernaux, situiert in einem sozialen und geschichtlichen Kontext, über ihre Beziehung zu einem 30 Jahre jüngeren Mann - A. Entgegen der Erwartung des Titels liegt der gesamte Schwerpunkt auf der Erzählerin des Romans. Aus ihrer Perspektive ist es eine Zweckbeziehung: guter Sex gegen schöne Reisen und geistige Anregung, doch für A. ist es mehr.

Nach all dem Düsteren, das man schon von Annie Ernaux kennt, hat diese Geschichte etwas von einem Befreiungsschlag. Sie ist bei sich selbst angekommen und blickt ebenso gelassen auf ihr Leben zurück wie auch auf das Älterwerden.

Susanne von Schenck stellt das Buch vor

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja