Cover: Marie-Hélène Lafon - Geschichte des Sohnes (Foto: Rotpunktverlag)

Marie-Hélène Lafon: Geschichte des Sohnes

BuchTipp

Susanne von Schenck  

Marie-Hélène Lafon ist eine der interessantesten Stimmen der französischen Gegenwartsliteratur. Ihr Thema ist das ländliche Frankreich, und ihre Geschichten spielen fast alle in der abgeschiedenen Welt des Cantals in Zentralfrankreich.

Zwei ihrer insgesamt dreizehn Bücher liegen auf Deutsch vor: der Roman "Die Annonce" und nun "Geschichte des Sohnes". Dafür erhielt Marie-Hélène Lafon 2020 den renommierten Prix Renaudot. Es ist eine Familiensaga, die ein Jahrhundert umspannt. Susanne von Schenck hat das Buch gelesen.


Marie-Hélène Lafon: "Geschichte des Sohnes"
Audio [SR 2, Susanne von Schenck, 10.04.2022, Länge: 04:20 Min.]
Marie-Hélène Lafon: "Geschichte des Sohnes"


Das Buch

Marie-Hélène Lafon
Geschichte des Sohnes

Originaltitel: "Histoire du fils"
Aus dem Französischen übersetzt von Andrea Spingler
Rotpunktverlag 2022
152 Seiten. 22,00 Euro
ISBN: 978-3858699404


Ein Thema in der Sendung "Canapé" am 10.04.2022 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja