Luis Sepúlveda: "Der Alte, der Liebesromane las"

Luis Sepúlveda: "Der Alte, der Liebesromane las"

Der BuchTipp

Tobias Wenzel. Onlinefassung: Rick Reitler   22.12.2021 | 13:45 Uhr

Im April 2020 ist der chilenische Schriftsteller Luis Sepúlveda, Jahrgang 1949, in seiner spanischen Wahlheimat an den Folgen von Covid-19 gestorben. Sepúlveda hatte ein bewegtes Leben hinter sich: Unter dem Diktator Pinochet wurde er zu langen Haftstrafen verurteilt, die nur durch internationale Proteste in Hausarrest und Exil umgewandelt wurden.

In den 1980er Jahren lebte er in Hamburg, wo er unter anderem als Lastwagenfahrer arbeitete. Dort beendete er auch die Arbeit an dem Roman "Der Alte, der Liebesromane las", mit dem ihm der internationale Durchbruch als Schriftsteller gelang. Das Buch wurde in 60 Sprachen übersetzt und 18 Millionen mal verkauft.

Der Schweizer Kampa-Verlag hat diesen modernen Klassiker nun neu übersetzen lassen.


Das Buch

Luis Sepúlveda
Der Alte, der Liebesromane las

Originaltitel: "Un viejo que leía novelas de amor"
Aus dem chilenischen Spanisch übersetzt von Mayela Gerhardt

Kampa Verlag 2021
144 Seiten. 18,00 Euro
ISBN: 978 3 311 30004 5


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 22.12.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja