Hervé Guibert: "Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat"

Hervé Guibert: "Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat"

Der BuchTipp

Meike Ulrike Stein. Onlinefassung: Rick Reitler   16.11.2021 | 13:25 Uhr

Mit seiner radikalen Literatur sorgte er in seiner Heimat Frankreich für einen Skandal: Hervé Guibert (1955 - 1991) schrieb schonungslos über seine AIDS-Erkrankung, die 1988 diagnostiziert wurde. Drei Jahre später war er tot. Nun wird der Schriftsteller, ein Freund Foucaults, wieder entdeckt. Meike Stein hat sein Buch "Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat" bereits gelesen.


Hervé Guibert
Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat

Aus dem Französischen übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel
Berlin: August Verlag 2021
280 Seiten. 20,00 Euro
ISBN: 978-3-941360-86-0


Erstmalig auf deutsch erhältlich ist zudem Guiberts kurz vor seinem Tod verfasstes Krankenhaustagebuch mit dem Titel "Zytomegalievirus".

Hervé Guibert
Zytomegalievirus

Aus dem Französischen übersetzt und kommentiert von Hinrich Schmidt-Henkel
Berlin: August Verlag 2021
80 Seiten. 10,00 Euro
ISBN: 978-3-941360-87-7


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 16.11.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja