Ioana Parvulescu: "Wo die Hunde in drei Sprachen bellen"

Ioana Parvulescu: "Wo die Hunde in drei Sprachen bellen"

Der BuchTipp

Katrin Hillgruber. Onlinefassung: Rick Reitler   11.10.2021 | 13:15 Uhr

Kronstadt oder Braşov in Siebenbürgen ist malerisch von den Karpaten umgeben und spielte durch die Siebenbürger Sachsen eine wichtige Rolle in der Reformation.

Ioana Pârvulescu, Professorin für neue Literatur in an der Universität Bukarest, kam 1960 in Braşov zur Welt. Nachdem sie sich einen Namen als Übersetzerin von Autoren wie Milan Kundera oder Rainer Maria Rilke gemacht hat, legt sie nun mit ihrem Debütroman "Wo die Hunde in drei Sprachen bellen" ein ebenso phantasie- wie liebevolles Porträt ihrer Heimatstadt vor. Katrin Hillgruber hat den Roman gelesen.


Ioana Parvulescu
Wo die Hunde in drei Sprachen bellen

Aus dem Rumänischen übersetzt von Georg Aescht
Zsolnay Verlag 2021
368 Seiten. 25,00 Euro
ISBN: 978-3-552-07228-2


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 11.10.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja