Te-Ping Chen: "Ist es nicht schön hier"

Te-Ping Chen: "Ist es nicht schön hier"

Der BuchTipp

Jana Bohlmann. Onlinefassung: Rick Reitler   10.09.2021 | 11:00 Uhr

Die Journalistin Te-Ping Chen erzählt in ihrem ersten Buch eine Reihe von Geschichten über Menschen aus China: Zum Beispiel von einer jungen Frau, die regierungskritische Inhalte bloggt und dafür ins Gefängnis wandert, von einem jungen Mann, der Regierungsgelder in Aktien verzockt, oder aber auch von einem auf dem Land lebenden Chinesen, der für sein Leben gerne Dinge erfindet und dessen größter Traum es ist, in die Regierungspartei aufgenommen zu werden.

Jana Bohlmann hat "Ist es nicht schön hier" schon gelesen.


Te-Ping Chen
Ist es nicht schön hier

Übersetzt von Anke Carolin Burger
Aufbau Verlag 2021
251 Seiten. 22,00 Euro
ISBN: 978-3-351-05081-8


Ein Thema in der Sendung in "Der Vormittag" am 10.09.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja