John Wray: "Madrigal"

John Wray: "Madrigal"

Der BuchTipp

Moritz Klein   21.06.2021 | 11:20 Uhr

Der Schriftsteller John Wray ist als Sohn einer Österreicherin und eines US-Amerikaners in den Vereinigten Staaten aufgewachsen. Geschrieben hat er lange Zeit nur auf Englisch, fünf Romane bisher.

2017 wurde er als "halber Kärntner" zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt eingeladen und schrieb zu diesem Anlass erstmals eine Geschichte auf Deutsch. Das hat ganz gut geklappt und nun liegt ein ganzer Band mit auf Deutsch verfassten Erzählungen vor – benannt nach jener ersten Geschichte: "Madrigal". Moritz Klein hat das Buch gelesen und mit dem Autor gesprochen.


John Wray
Madrigal

Rowohlt 2021
144 Seiten. 22,00 Euro
ISBN: 978-3-498-00168-1


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 21.06.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja