Aude: "Das Wanderkind"

Aude: "Das Wanderkind"

Der BuchTipp

Susanne von Scheck   16.06.2021 | 13:45 Uhr

Aude, mit vollständigem Namen Claudette Charbonneau-Tissot (1947 - 2012) wird in ihrer Heimat Kanada mit Alice Munro verglichen, bei uns ist sie so gut wie unbekannt. Mit dem Roman "Das Wanderkind" ist gerade erstmals ein Buch von ihr auf Deutsch erschienen. Susanne von Schenck stellt es vor.

Aude – der Name der frankokanadischen Schriftstellerin ist kein Pseudonym, sondern ein Teil ihres Vornamens Claudette. Claudette Charbonneau-Tissot wird 1947 in Montréal geboren und beginnt schon als Kind mit dem Schreiben. Ihr Leben ist von Schicksalsschlägen gezeichnet.

Mit sieben verliert sie ihre Mutter und wächst in einem Heim auf. Dann stirbt ihre Schwester, und 2012 erliegt die inzwischen preisgekrönte Autorin und Literaturwissenschaftlerin einem Krebsleiden.

In Kanada wird sie mit Alice Munro verglichen, bei uns ist sie so gut wie unbekannt. Mit dem Roman "Das Wanderkind" ist gerade erstmals ein Buch von Aude auf Deutsch erschienen. Susanne von Schenck stellt es vor.


Aude
Das Wanderkind

Aus dem kanadischen Französisch übersetzt von Ina Böhme
Kröner Verlag 2020.
128 Seiten. 16,00 Euro.
ISBN: 9783520616012


Ein Thema in der Sendung Der Nachmittag" am 16.06.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja