Rumena Bužarovska: "Mein Mann"

Rumena Bužarovska: "Mein Mann"

Der BuchTipp

Onlinefassung: Rick Reitler   10.05.2021 | 13:05 Uhr

Die nordmazedonische Schriftstellerin Rumena Bužarovska, Jahrgang 1981, gilt als eine der zentralen Stimmen der #MeToo- und Frauenrechtbewegung in den Balkanstaaten. Michael Braun hat ihr aktuelles Buch mit elf Erzählungen schon gelesen.

Nordmazedonien, das Land am südlichen Rand der ehemaligen föderativen Volksrepublik Jugoslawien, war bislang ein weitgehend weißer Fleck auf unserer literarischen Landkarte Europas. Mit dem fulminanten Geschichtenband "Mein Mann" der Schriftstellerin Rumena Bužarovska könnte sich das ändern.

Frauenrechtlerin

1981 in Skopje, der Hauptstadt Nordmazedoniens geboren, gilt die Autorin als eine der zentralen Stimmen der #MeToo- und Frauenrechtbewegung in den Balkanstaaten. Michael Braun hat die elf Stories von Rumena Bužarovska schon gelesen.


Rumena Bužarovska
Mein Mann

Aus dem Mazedonischen von Benjamin Langer
Suhrkamp Verlag 2021
172 Seiten. 22,00 Euro.
ISBN: 978-3-518-42976-1


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 10.05.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja