Patrice Nganang: "Spur der Krabbe"

Patrice Nganang: "Spur der Krabbe"

Der BuchTipp

Onlinefassung: Rick Reitler   05.05.2021 | 11:20 Uhr

Der kamerunische Schriftsteller Patrice Nganang liebt es, mit der Mischung aus kamerunischem Französisch und kamerunischem Englisch zu spielen – so auch in seinem neuen Roman "Spur der Krabbe". Manfred Loimeier hat ihn gelesen und mit dem Autor gesprochen.

Eigentlich könnte der 51-jährige Schriftsteller Patrice Nganang auch auf deutsch schreiben. Der kamerunische Autor und Literaturwissenschaftler, der seit etlichen Jahren in den USA lebt und lehrt, hat schließlich in Berlin und Frankfurt Germanistik studiert und sich mit der deutschen Kolonialvergangenheit in Kamerun befasst.

Original in "Camfranglais"

Nganang liebt es aber, mit der Mischung aus kamerunischem Französisch und kamerunischem Englisch, dem Camfranglais, zu spielen – so auch in seinem neuen historischen Roman "Spur der Krabbe".


Patrice Nganang
Spur der Krabbe

Aus dem Französischen von Gudrun und Otto Honke
Peter Hammer Verlag 2021
488 Seiten. 26,00 Euro.
ISBN: 978-3-7795-0653-9


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 05.05.2021 und in "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 09.05.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja