Wie halten Sie's mit den Bücherstapeln?

Wie halten Sie's mit den Bücherstapeln?

Eine Umfrage zum Welttag des Buches am 23. April 2021

Sally-Charell Delin. Onlinefassung: Rick Reitler   23.04.2021 | 08:25 Uhr

Haben Sie auch einige Bücher im Regal stehen, die sie einst gekauft oder geschenkt bekommen, dann aber nie gelesen haben? SR-Reporterin und Literaturfreundin Sally-Charell Delin hat zum "Welttag des Buches" am 23. April eine kleine Straßenumfrage zum Thema Lesegewohnheiten gestartet.

Hintergrund

Aus einer regionalen Tradition ist ein internationales Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum "Welttag des Buches", dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.

Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Weitere Informationen: www.welttag-des-buches.de


Mehr zum Thema:

Welttag des Buches
Wie kommen die Buchhändler durch die Pandemie?
Lesen macht schlau und dazu auch noch Spaß. Oder nicht? Zum Welttag des Buches haben wir SR-Reporterin Steffani Balle rausgeschickt, um nachzufragen, ob das gute alte Buch immer noch von Menschen geliebt wird, wo es doch so viele Alternativen gibt. Sie hat auch einen kleinen Buchhändler im Nauwieser Viertel in Saarbrücken besucht und nachgehört, wie er denn so durch die Pandemie gekommen ist.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 23.04.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt ein Bücherregal ( Foto: Martin Breher).

.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja