Stadtbibliothek St. Wendel setzt auf digitalen Verleih

Stadtbibliothek St. Wendel setzt auf digitalen Verleih

Ein Gespräch mit Uwe Hippchen, dem Leiter der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel

Jochen Erdmenger. Onlinefassung: Rick Reitler   09.04.2021 | 15:10 Uhr

Uwe Hippchen, der Leiter der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel, hat wie viele andere Bibliotheken auf das Prinzip der "Onleihe Saar" gesetzt und bietet seit Dezember sogar Spielfilm- und Dokustreams im Netz an. Ein Interview.

Bibliotheken gehören in Deutschland zu jenen öffentlichen Einrichtungen, die als erste im Zuge des Corona-Lockdowns geschlossen wurden.

Digital und analog geöffnet

Uwe Hippchen, der Leiter der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel, hat wie viele andere Bibliotheken auf das Prinzip der "Onleihe Saar" gesetzt und bietet seit Dezember in Kooperation mit der Videoplattform "filmfriend" sogar Spielfilm- und Dokustreams im Netz an. "Ein Bonbon für die Kundinnen und Kunden", sagte Hippchen im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger. Auch dieser Service des Hauses sei im Preis der Jahresgebühr enthalten.

Kurzer Besuch möglich

Auch ein kurzes Betreten der Bibliothek sei durchaus möglich - wenn man sich an die Corona-Regeln des Hauses halte. "Was gar nicht in unserem Sinne ist", sagte Hippchen im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger, "eigentlich möchten wir die Leute behalten und einladen, dass sie kommen, sich aufhalten... aber das geht leider momentan nicht".

Künftig weniger "analoges" Leihmaterial

Hippchen geht davon aus, dass der Trend zum digitalen Angebot den "analogen" Bestand seiner Bibliothek langfristig schrumpfen lassen wird. Das sei auch dem geänderten Lese- und Mediennutzungsverhalten in der Gesellschaft geschuldet, so Hippchen.


Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel
Mia-Münster-Haus
Wilhelmstraße 11
66606 St. Wendel

Fon: 06851 / 809 1940
E-Mail: bibliothek@sankt-wendel.de
Im Netz: https://bibliothek.sankt-wendel.de

 


Mehr zum Thema im Archiv:

26.12.2020: Weniger Besucher in Bibliotheken
Pandemie bringt Aufschwung für Onleihe Saar
Die Coronapandemie hat der Onleihe Saar einen starken Aufschwung beschert. Nach Angaben des Vereins Saarland-Bibliotheken lag die Nutzerzahl Ende November bei fast 5600 – 850 Nutzer mehr als vor einem Jahr.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 08.04.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt einen Bücherstapel (Foto: Pixabay/congerdesign).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja