Steffen Kopetzky: "Monschau"

Steffen Kopetzky: "Monschau"

Der BuchTipp

Michael Braun. Onlinefassung: Rick Reitler   07.04.2021 | 11:00 Uhr

Die Geschichte einer Seuche: Im Winter 1962 kommt es in der Eifel zu einer Pockenepidemie... Michael Braun hat Steffen Kopetzkys neuen Roman "Monschau" schon gelesen und interessante Parallelen zu unserer Gegenwart entdeckt.

Der Schriftsteller Steffen Kopetzky hat in den vergangenen Jahren drei historische Romane veröffentlicht, zuletzt das Meisterwerk "Propaganda", ein Buch über die letzte große Schlacht des Zweiten Weltkriegs im Hürtgenwald in der Eifel im Herbst 1944.

Kopetzkys neuer Roman "Monschau" kreist um die Geschichte einer Seuche – um die Pockenepidemie im Winter 1962 ebenfalls in der Eifel. Michael Braun hat das Buch gelesen und interessante Parallelen zu unserer Gegenwart entdeckt.


Steffen Kopetzky
Monschau

Berlin: Rowohlt Verlag 2021
352 Seiten, 22,00 Euro.
ISBN: 978-3-7371-0112-7


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 07.04.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja