Cees Nooteboom: "Abschied"

Cees Nooteboom: "Abschied"

Der BuchTipp

Tobias Wenzel. Onlinefassung: Rick Reitler   16.02.2021 | 13:20 Uhr

Cees Nooteboom hat ein Faible für die Zahl 33. Der niederländische Schriftsteller weiß selbst nicht, ob es damit zu tun hat, dass er 1933 geboren wurde oder dass ihn die Zahlensymbolik in Dantes "Göttlicher Komödie", wo ebenfalls die 33 eine wichtige Rolle spielt, beeinflusst hat.

Schon Nootebooms letzter Gedichtband "Mönchsauge" bestand aus 33 Gedichten. Und genauso verhält es sich nun mit seinem neuen Lyrikband. "Abschied. Gedicht aus der Zeit des Virus" heißt das Buch. Tobias Wenzel hat es gelesen und mit Cees Nooteboom darüber gesprochen.


Cees Nooteboom
Abschied. Gedicht aus der Zeit des Virus

Zweisprachig Ausgabe
Aus dem Niederländischen von Ard Posthuma
2021: Bibliothek Suhrkamp Nr. 1522
100 Seiten, 22,00 Euro
ISBN: 978-3-518-22522-6


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 16.02.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja