Ljudmila Ulitzkaja: "Eine Seuche in der Stadt"

Ljudmila Ulitzkaja: "Eine Seuche in der Stadt"

Der BuchTipp

Stefan Berkholz. Onlinefassung: Rick Reitler   01.02.2021 | 14:45 Uhr

Vor mehr als 40 Jahren legte die russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja den Entwurf für ein Drehbuch vor, als Bewerbung für einen Dramaturgiekurs. Aus politischen Gründen wurde ihr Skript damals abgelehnt und so verschwand es in der Schublade.

Aus der Schublade in den Buchhandel

Doch als jüngst die Corona-Krise über die Welt zog, erinnerte sich Ulitzkaja an ihren Text namens "Eine Seuche in der Stadt", der in der Zeit des Großen Terrors unter Stalin spielt - und ließ ihn veröffentlichen. Stefan Berkholz stellt das Buch vor.


Ljudmila Ulitzkaja
Eine Seuche in der Stadt

Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt
München: Carl Hanser Verlag 2021
112 Seiten, 16,00 Euro
ISBN: 978-3-446-26966-8


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 01.02.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja