Olga Grasjnowa: "Der verlorene Sohn"

Olga Grasjnowa: "Der verlorene Sohn"

Literatur-Tipp

Sally-Charell Delin   16.12.2020 | 13:05 Uhr

Die Schriftstellerin Olga Grjasnowa wurde 1984 in Aserbaidschan geboren und kam als Elfjährige mit ihrer Familie nach Deutschland. Das Gefühl, an zwei Orten zu Hause zu sein, kennt sie also aus eigener Erfahrung - und sie thematisiert es auch in ihrem aktuellen Historienroman "Der verlorene Sohn". Sally-Charell Delin hat das Buch bereits gelesen.

Auf einen Blick


Olga Grasjnowa
Der verlorene Sohn

Aufbau Verlag 2020
383 Seiten. 22,00 Euro
ISBN: 978-3-351-03783-3


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 16.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja