Was bringt die zweite Jahresausgabe der "Saarbrücker Hefte"?

Über Rechtsextremismus, Coronagen und die Uni-Mensa

Ein Gespräch mit "Saarbrücker-Hefte"-Redakteurin Laura Weidig

Sally-Charell Delin. Onlinefassung: Rick Reitler   10.12.2020 | 15:00 Uhr

Die Ausgabe Nummer 2 der "Saarbrücker Hefte" des Jahrgangs 2020 erscheint in wenigen Tagen mit einem breit gefächerten Themenangebot - diesmal mit einem Schwerpunkt auf Rechtsextremismus im Saarland. Was steht sonst noch drin? Ein Interview mit Redaktionsmitglied Laura Weidig.

Nach einer Zitterpartie stand Mitte des Jahres fest: Bis auf Weiteres kann es die traditionsreichen "Saarbrücker Hefte" weiter geben.

Die Ausgabe Nummer 2 des Jahrgangs 2020 erscheint in wenigen Tagen mit einem breit gefächerten Themenangebot aus Kultur und Gesellschaft - diesmal mit einem kleinen Schwerpunkt auf Rechtsextremismus im Saarland. SR-Moderatorin Sally-Charell Delin hat mit Redaktionsmitglied Laura Weidig über das Heft gesprochen.


Weitere Informationen im Archiv:

Die neue Ausgabe der "Saarbrücker Hefte" ist da
Über Grenzschließungen, Impfgegner und die spanische Grippe
SR-Moderator Peter König hat mit "Saarbrücker Hefte"-Redakteur Klaus Gietinger über die Themen des aktuelle Hefts und über die finanzielle Gesamtsituation des traditionsreichen Kulturblattes gesprochen.

Zuschuss und Spenden
Fortbestand der "Saarbrücker Hefte" gesichert
Die "Saarbrücker Hefte" können vorerst weitermachen: Nach Angaben des Trägervereins fördert das saarländische Kultusministerium die älteste Kulturzeitschrift des Saarlandes in diesem Jahr mit 6000 Euro. Einen Zuschuss aus dem Corona-Hilfsfonds der Stadt Saarbrücken will der Verein nicht beantragen – entgegen der Empfehlung des Kulturdezernats.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 11.12.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt einige ältere Ausgaben der "Saarbrücker Hefte" (Archivbild: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja