Ken Krimstein: "Die drei Leben der Hannah Arendt"

Ken Krimstein: "Die drei Leben der Hannah Arendt"

Thibaud Schremser   04.12.2020 | 09:45 Uhr

Der amerikanische Cartoonist Ken Krimstein hat das Leben der politischen Theoretikerin, Philosophin und Journalistin Hannah Arendt nachgezeichnet. Ein zuweilen kompliziertes, aber manchmal auch sehr poetisches Buch, meint unser Kritiker Thibaud Schremser.

Ken Krimstein ist besonders für seine Zeichnungen im "New Yorker" bekannt, arbeitet aber auch für das Forbes Magazine oder den "New York Observer". Seine Graphic Novel "Die drei Leben der Hannah Arendt" ist nun auch in Deutschland erschienen.

Auf 230 Seiten zeichnet Krimstein das Leben der politischen Theoretikerin , Philosophin und Journalistin Hannah Arendt nach. Ein zuweilen kompliziertes, aber manchmal auch sehr poetisches Buch, meint unser Kritiker Thibaud Schremser.

Auf einen Blick


Ken Krimstein:
Die drei Leben der Hannah Arendt
Aus dem amerikanischen Englisch von Hanns Zischler
dtv 2019, 244 Seiten. 16,90 Euro
ISBN: 978-3-423-28208-6


Mehr über Hannah Arendt:

ZeitZeichen: 4. Dezember 1975
Der Todestag der deutsch-jüdischen Philosophin Hannah Arendt
Hannah Arendt musste 1933 vor der Gestapo fliehen. In den USA veröffentlichte sie Anfang der 1950er Jahre ihre Analyse "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft". Für die New York Times berichtete sie über den Eichmann-Prozess in Jerusalem.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 04.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja