Marguerite Andersen: "Ich, eine schlechte Mutter"

Marguerite Andersen: "Ich, eine schlechte Mutter"

Der LiteraturTipp

Susanne von Schenck. Onlinefassung: Rick Reitler   13.10.2020 | 13:25 Uhr

2013 erschien die Selbstreflexion "La mauvaise mère" von Marguerite Andersen in Kanada - das 20. Buch der Literaturwissenschaftlerin, Autorin und Feministin. Jetzt liegt auch eine deutsche Ausgabe vor. Susanne von Schenck hat es schon gelesen.

Marguerite Andersen, 96 Jahre alt, lebt in Toronto. Geboren wurde die Schriftstellerin in Magdeburg und kam 1958 erstmals nach Kanada. In Montreal promovierte sie in Romanistik und lehrte viele Jahre an verschiedenen kanadischen Universitäten französische Literatur. Und immer noch gibt die engagierte Pazifistin und Feministin eine Literaturzeitschrift heraus.

2013 erschien ihre Selbstreflexion "La mauvaise mère" in Kanada, es ist das 20. Buch der engagierten Autorin. Jetzt wurde es ins Deutsche übersetzt. Susanne von Schenck stellt das Buch vor.

Auf einen Blick:


Marguerite Andersen
Ich, eine schlechte Mutter

Originaltitel: La mauvaise mère
Aus dem Französischen von Patricia Klobusiczky

Secession Verlag 2020
191 Seiten. 22,00 Euro
ISBN: 978-3-906910-90-1


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 13.10.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja