Resonanzen: Roger Rekless gegen Rassismus

Roger Rekless gegen Rassismus

Ein Bericht vom Auftritt von David Mayonga im Rahmen des Resonanzen-Festivals

Chris Ignatzi. Onlinefassung: Rick Reitler   05.10.2020 | 06:45 Uhr

Am Freitag ist der Münchener Rapper und Autor David Mayonga - Künstlername: Rogler Rekless - im Rahmen des Resonanzen-Festivals in Saarbrücken aufgetreten. In seinem Vortrag ging es hauptsächlich um die Situation dunkelhäutiger Menschen in Deutschland. SR-Reporter Chris Ignatzi war dabei.

Am Freitag, 2. Oktober, ist der Münchener Rapper und Autor David Mayonga (38) - Künstlername: Rogler Rekless - im Rahmen des Resonanzen-Festivals im Studio 30 in der Saarbrücker Mainzer Straße aufgetreten.

Kindheitserinnerungen

Mayongas aktuelles Buch heißt "Ein Neger darf nicht neben mir sitzen" und handelt vom Aufwachsen als dunkelhäutiger Mensch in der bayerischen Provinz. Der Abend war vor allem eine soziologische Abhandlung von Mayongas Kindheit. SR-Reporter Chris Ignatzi hat sich unter die wenigen Zuschauer gemischt - wegen Corona durften nur 15 Personen dabei sein.

Mehr über das Resonanzen-Festival:

1. bis 11. Oktober 2020: Resonanzen
Das neue Landesmusikfestival ist eröffnet
Das neue Landesmusikfestival "Resonanzen" hat mit der Eröffnungsveranstaltung am Abend des 1. Oktober im Pingusson-Gebäude in Alt-Saarbrücken begonnen. SR-Reporter Johannes Kloth war zur Eröffnungsfeier eingeladen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" vom 04.10.2020 und in "Der Morgen" vom 05.10.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt David Mayonga alias Roger Rekless (Pressefoto: Resonanzen Festival).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja