Die "Shortlist" des Deutschen Buchpreis ist da

Die "Shortlist" des Deutschen Buchpreises ist da

Ein Gespräch mit SR-Reporterin Sally-Charell Delin über die 2020er Shortlist des Deutschen Buchpreises

Jochen Marmit. Onlinefassung: Rick Reitler   15.09.2020 | 14:45 Uhr

SR-Reporterin Sally-Charell Delin hat einen Blick in die am 15. September präsentierte "Shortlist" des Deutschen Buchpreises geworfen - und unter den sechs Nominierungen wie jedes Jahr ein paar Überraschungen entdeckt. Ein Interview.

In diesem Jahr ist vieles anders - auch die Frankfurter Buchmesse findet nur in sehr abgespeckter Form statt, nämlich mit vielen Online-Veranstaltungen statt einer Vor-Ort-Messe. Die Vergabe des Deutschen Buchpreises findet aber statt, und zwar zwei Tage vor dem offiziellen Buchmessen-Start am 14. Oktober.

SR-Reporterin Sally-Charell Delin hat schon einen Blick in die gerade präsentierte "Shortlist" des Deutschen Buchpreis geworfen - und unter den sechs Nominierungen wie jedes Jahr ein paar Überraschungen entdeckt.

Nominiert sind:

  • Bov Bjerg: Serpentinen (Claassen, Januar 2020)
  • Dorothee Elmiger: Aus der Zuckerfabrik (Carl Hanser, August 2020)
  • Thomas Hettche: Herzfaden (Kiepenheuer & Witsch, September 2020)
  • Deniz Ohde: Streulicht (Suhrkamp, August 2020)
  • Anne Weber: Annette, ein Heldinnenepos (Matthes & Seitz Berlin, Februar 2020)
  • Christine Wunnicke: Die Dame mit der bemalten Hand (Berenberg, August 2020)

Die Frankfurter Buchmesse findet 2020 vom 14. bis zum 18. Oktober statt.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 15.09.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt die sechs Nominierungen des Deutschen Buchpreises 2020 (Foto: dpa / Arne Dedert).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja