Charles Bukowski -"Eine Klasse für sich"

"Eine Klasse für sich"

Gesellschaftskritiker und Lyriker Charles Bukowski zum 100. Geburtstag

Sky Nonhoff   16.08.2020 | 14:40 Uhr

Außenseiter, eigenwilliger Rebell, selbsterklärter Dirty Old Man: Es geht um Charles Bukowski. Am 16. August wäre der Mann, den man durchaus einen kalifornischen Balzac nennen kann, 100 Jahre alt geworden.

Er war der wohl umstrittenste amerikanische Autor seiner Generation: Der am 16. August 1920 in Andernach am Rhein geborene Charles Bukowski ist trotz seines Rufs als enfant terrible der US-Literatur zu Weltruhm gelangt. Als Lyriker, Short-Story-Gigant und als Verfasser des Romans "Der Mann mit der Ledertasche" machte er sich einen Namen.

Ein Thema in der Sendung "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" vom 16.08.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja