Heinrich Heine: "Ich rede von der Cholera"

Heinrich Heine: "Ich rede von der Cholera"

Zeitungsberichte von Heinrich Heine, als die Cholera im Jahre 1832 in Paris wütete

Marcus Heumann   04.06.2020 | 15:00 Uhr

Wie würde wohl die mediale Berichterstattung zur Corona-Pandemie aussehen, wenn sie vor knapp 200 Jahren passiert wäre? Man kann es erahnen, wenn man Berichte von Heinrich Heine liest, der 1832 über die Cholera-Epedemie in Paris für die "Allgemeine Zeitung" geschrieben hat. Bei Hoffmann und Campe sind diese Texte nun in einem schmalen Bändchen neu veröffentlicht worden, Marcus Heumann hat es gelesen.

Buchtitel: Ich rede von der Cholera
Autor: Heinrich Heine
Herausgeber: Tim Jung
Verlag: Hoffmann und Campe
ISBN: 978-3-455-01043-5
Kosten: 8,99 Euro

Heinrich Heine "Ich rede von der Cholera (Foto: Hoffmann und Campe) (Foto: Hoffmann und Campe)
Heinrich Heine "Ich rede von der Cholera"

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 04.06.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja