Camilla Renschke: "Ich fühle mich stolz und geehrt"

Camilla Renschke ist "beste Interpretin"

Die Schauspielerin Camilla Renschke erhält für ihre Arbeit beim SR den Deutschen Hörbuchpreis 2020

  30.01.2020 | 11:25 Uhr

Die Schauspielerin Camilla Renschke hat Irmgard Keuns Roman "Gilgi, eine von uns" für den Saarländischen Rundfunk eingelesen. Die Produktion wird mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2020 in der Kategorie "beste Interpretin" ausgezeichnet.

Camilla Renschke, bekannt unter anderem aus dem "Tatort" im Ersten, hat Irmgard Keuns Roman "Gilgi, eine von uns" für den Saarländischen Rundfunk eingelesen. Die Produktion wird mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2020 in der Kategorie "beste Interpretin" ausgezeichnet.

SR 2 KulturRadio hatte die Lesung 2019 produziert und in der Sendung "Fortsetzung folgt..." in 18 Teilen ausgestrahlt. Regie führte Peter König (SR 2 KulturRadio). Das Hörbuch ist bei "Der Audio Verlag" erschienen.

Die Jury lobte Camilla Renschke für ihre "Frische" und ihre "spürbare Lust auf den Text: "Scheinbar leichtfüßig und mädchenhaft schlüpft Camilla Renschke in den Charakter der Protagonistin Gilgi. Sie liest den Roman, der Anfang der 30er-Jahre entstand, klar, schnörkellos und zeitgemäß. Sie schafft es, ihrer Stimme gleichzeitig Modernität und auch den Flair der 20er-Jahre zu geben und nimmt uns vom ersten Moment an mit in die Welt einer Kultfigur der Emanzipation", heißt es in der Begründung.

SR-Intendant dankt allen Beteiligten

SR-Intendant Prof. Peter Kleist (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
SR-Intendant Prof. Peter Kleist (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

"Wir freuen uns sehr über den Deutschen Hörbuchpreis 2020 für die herausragende Leistung unserer Interpretin Camilla Renschke. Ich danke allen an der Produktion Beteiligten", sagte SR-Intendant Professor Thomas Kleist.

Außer Camilla Renschke waren auch die Schauspielerinnen Katja Riemann und Johanna Wokalek nominiert.


Das Buch

In "Gilgi, eine von uns" erzählt Irmgard Keun die Geschichte der 20-jährigen Gisela Krohn, genannt Gilgi, im Köln der 1920er Jahre. Sie wohnt bei ihren Eltern, arbeitet als Stenotypistin und sehnt sich nach einem selbstbestimmten und unabhängigen Leben. Auch Camilla Renschke hat sich schon vor der Produktion mit Feminismus beschäftigt: "Ich glaube, dass das nicht nur für alle Frauen ein großes Thema ist, sondern für die komplette Gesellschaft. Ich würde mich selber auch immer als Feministin bezeichnen. Ich weiß nicht, was an dem Begriff falsch sein sollte."

Deutscher Hörbuchpreis für Lesung von Camilla Renschke
Audio [SR 2, Sally-Charell Delin, 30.01.2020, Länge: 04:19 Min.]
Deutscher Hörbuchpreis für Lesung von Camilla Renschke
Worin es in "Gilgi" genau geht und wie Camilla Renschke klingt, das verrät SR-Literaturexpertin Sally-Charell Delin.


Camilla Renschke und Gilgi haben noch eine weitere Gemeinsamkeit: die Heimatstadt Köln und den kölschen Zungenschlag. Auch Renschkes Interpretation des im Roman immer wieder eingestreuten Kölschen Dialekts lobte die Jury des Deutschen Hörbuchpreises ausdrücklich.

Fortsetzung folgt...
Albertine Sarrazin: "Der Ausbruch"
Bis zum 23. März hören Sie in "Fortsetzung folgt..." werktäglich je einen von 43 Teilen des autobiografisch gefärbten Romans "Der Ausbruch" von Albertine Sarrazin, gelesen von Camilla Renschke. Die Autorin verarbeitet darin ihre Erfahrungen als Gefängnis-Insassin der 1950er und 1960er Jahre. Sämtliche Teile gibt's schon jetzt in der Mediathek!

Aktuell ist Camilla Renschke wieder auf SR 2 KulturRadio zu hören mit der Lesung von Albertine Sarrazins Roman "Der Ausbruch" (montags bis freitags um 14.04 Uhr in "Fortsetzung folgt…" und für die Dauer der Ausstrahlung nachhörbar auf sr2.de und in der ARD Audiothek).

Hintergrund

Der Deutsche Hörbuchpreis wird seit 2003 jährlich an Regisseure, Sprecher und Bearbeiter von Hörbüchern vergeben. 2006 gehörte der SR schon einmal zu den Preisträgern: In der Kategorie "beste Unterhaltung" wurde damals das Hörbuch zu Edgar Hilsenraths Roman "Der Nazi und der Frisör" ausgezeichnet, gelesen von Bodo Primus. Regie führte auch damals Peter König.

Die diesjährige Verleihung findet am Dienstag, 10. März, 20.00 Uhr, im WDR-Funkhaus am Wallraff-Platz in Köln statt und wird live auf SR 2 KulturRadio übertragen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 30.01.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja