Kurt Pinthus: "Menschheitsdämmerung"

Kurt Pinthus: "Menschheitsdämmerung"

Ein Buchtipp

Michael Braun   04.11.2019 | 15:20 Uhr

Ein Lyrikband als Bestseller - das ist eher die Ausnahme. Die "Menschheitsdämmerung" ist so ein seltener Fall: Der Lektor und Journalist Kurt Pinthus gab die Sammlung bereits 1919 heraus - eine Anthologie mit expressionistischen Gedichten, verfasst von der "Crème de la crème" junger wilder deutscher Dichterinnen und Dichter im frühen 20. Jahrhundert. Enthalten sind Texte von Else Lasker-Schüler, Georg Trakl oder Gottfried Benn. Hundert Jahre nach der Erstveröffentlichung hat Kritiker Michael Braun noch einmal in der "Menschheitsdämmerung" geblättert.

Auf einen Blick

Kurt Pinthus (Hrsg.): "Menschheitsdämmerung"

Gedichtband

rowohlt Verlag 2019
448 Seiten, 34,00 Euro
ISBN-10: 3498001388
ISBN-13: 978-3498001384

Die Nr. 92 der Literaturzeitschrift "Schreibheft" zum 100. Geburtstag der "Menschheitsdämmerung" umfasst 190 Seiten und kostet 15 Euro.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 04.11.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja