Im Fontane-Jahr zu Besuch auf Schloss Ribbeck

Im Fontane-Jahr zu Besuch auf Schloss Ribbeck

Beitrag: Christiane Kort / Onlinefassung: Rick Reitler   11.07.2019 | 10:25 Uhr

200 Jahre nach der Geburt Theodor Fontanes ist das Dorf Ribbeck im Brandenburger Havelland mit seinem vor einigen Jahren komplett restaurierten Schloss noch immer eine Reise wert, meint Christiane Kort.

Das Gedicht "Herr von Ribbeck"

Fontane hatte dem Schloss und vor allem einem Birnbaum davor mit seinem Gedicht "Herr von Ribbeck" ein literarisches Denkmal gesetzt: Der Gutsherr "Herr von Ribbeck auf Ribbeck" soll um das Jahr 1700 ein ungewöhnliches Beispiel für Barmherzigkeit gegeben haben, indem er die reifen Früchte an arme "Kinder in Holzschuhen" verteilte. Um den Brauch auch für die Zeit nach seinem Tod sicherzustellen, soll sich Ribbeck eine Birne ins Grab habe legen lassen, aus der tatsächlich ein neuer Birnbaum erwachsen sein soll. Das Gedicht gehört zu den beliebtesten Balladen in der deutschen Literatur.

"Deutscher Birnengarten"

Heute bilden 16 Birnbäume in unmittelbarer Nähe des Herrenhauses den "Deutschen Birnengarten zu Ribbeck". Die Bäume tragen je eine typische Sorte aus jedem Bundesland.

Das Schloss, der traditionelle Wohnsitz der Familie von Ribbeck, gehört heute dem Landkreis Havelland. Ein Teil des Anwesens aber ist wieder Eigentum der Originalfamilie: Friedrich von Ribbeck hatte u. a. die alte Brennerei vor einigen Jahre zurück gekauft, restauriert und eine Birnenessig-Produktion eingerichtet.

Auch unter seinem Neffen, dem Flugbegleiter Christian von Ribbeck, wird Tourismus groß geschrieben: Es gibt eine ganzjährig geöffnete Fontane-Ausstellung im Schlossmuseum, und im Jahres-Programmkalender findet sich weit mehr als nur das große Erntefest im September oder die "Ribbecker Sommernacht".

Nicht weit von Berlin

Das Dorf Ribbeck liegt rund 50 km nordwestlich von Berlin und hat etwa 400 Einwohner. Im Fontane-Jahr 2019 werden besonders viele TouristInnen erwartet.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 10.07.2019 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt Schloss Ribbeck heute (Foto: dpa/Patrick Plaul)

Artikel mit anderen teilen