Hans-Bernhard-Schiff-Preis verliehen

Hans-Bernhard-Schiff-Preis für Rebekka Thiel und Silvana Uibel

Audio: Isabell Sonnabend   08.11.2018 | 08:25 Uhr

Der Hans-Bernhard-Schiff-Preis 2018 geht an die beiden Autorinnen Rebekka Thiel und Silvana Uibel. Der Literaturpreis für Kurztexte bis max. acht Seiten Länge wurde am Abend des 7. November im Festsaal des Rathauses St. Johann verliehen. SR-Reporterin Isabell Sonnabend war dabei.

Der Hans-Bernhard-Schiff-Preis 2018 ist am 7. November im Festsaal des Rathauses St. Johann an die beiden Autorinnen Rebekka Thiel und Silvana Uibel verliehen worden. Ihre Texte waren von der fünfköpfigen Jury besonders wegen des frischen Schreibstils als die beiden besten von über 100 Einsendungen bewertet worden. Beide Förderpreise für Kurztexte bis max. acht Seiten Länge wurden mit jeweils 2000 Euro belohnt.

Die gebürtige Merzigerin Rebekka Thiel, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Anglistik studiert. Sie arbeitet heute als Texterin. Ihr Siegertext handelt vom Hausgeist "Thees“.

Die Psychologiestudentin Silvana Uibel überzeugte die JurorInnen mit ihrer Liebesgeschichte "Wenn Pilze schimmeln".

Zur Jury gehörten in diesem Jahr Dr. Johannes Birgfeld, Dr. Claude D. Conter, Dr. Hermann Gätje, Klaus R. Ecke und Heiner Zietz.

Der Hans-Bernhard-Schiff-Preis

Die Auszeichnung der Landeshauptstadt Sarbrücken wird zum Gedenken an den Journalisten und Literaturexperten Hans Bernhard Schiff (1915 - 1996) vergeben, der nach dem Zweiten im Saarland eine der treibenden Kräfte bei der Organisation hiesiger Schriftsteller und der regionalen Literaturszene war.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 08.11.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen