Eine "Verborgene Chronik" des Ersten Weltkriegs

Eine "Verborgene Chronik" des Ersten Weltkriegs

Über das Weltkriegsprojekt des Deutschen Tagebucharchivs Emmerdingen

Jochen Erdmenger / Jochen Marmit, GRafik: Deutsches Tagebucharchiv; Fotos: Historisches Museum Saar   07.11.2018 | 08:50 Uhr

Wie es den Menschen in den Jahren des Ersten Weltkrieges ging – ob zuhause oder an der Front, davon erzählt die “Verborgene Chronik 1914/18 ” - ein Projekt des Deutschen Tagebucharchivs Emmendingen. Aus insgesamt privaten 111 Tagebüchern wurde ein vielfältiges Panorma privater Erinnerungen an die Urkatastrophe des 20. Jahrunderts zusammengestellt. SR-Redakteur Jochen Marmit hat sich mit den gedruckten Ausgaben und dem Hörbuch beschäftigt.

Eine Saarländerin im Ersten Weltkrieg
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger / Jochen Marmit, 08.11.2018, Länge: 02:38 Min.]
Eine Saarländerin im Ersten Weltkrieg
Auch die Tagebucheinträge der Saarländerin Anna Steinmetz aus Uchtelfangen und die Erinnerungen der Jugendlichen Gerda F. aus Gotha haben Eingang in das Projekt "Verborgene Chronik 1914 - 1918" gefunden.

Stimmen aus dem Ersten Weltkrieg
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger / Jochen Marmit, 08.11.2018, Länge: 03:26 Min.]
Stimmen aus dem Ersten Weltkrieg
So sehr die meisten Deutschen bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges jubelten - so schnell kam auch die Ernüchterung, als klar war, dass das Blutvergießen nicht nur wenige Wochen, sondern vier Jahre dauern würde - und das deutsche Kaiserreich am Ende sogar Geschichte sein würde. Viele Menschen haben damals über ihre Erlebnisse und Hoffnungen Tagebuch geführt. 111 von ihnen kommen in dem aufwändigen Projekt des Deutschen Tagebucharchivs “Verborgenen Chronik 19141/18” zu Wort - zum Beispiel die 18-jährige Ruth Hildebrand und der Berufssoldat Reinhold Kell.


Die Bücher:

Lisbeth Exner/Herbert Kapfer
Verborgene Chronik 1914
, 24,99 Euro
Hrsg.: Deutsches Tagebucharchiv
ISBN 978-3-86971-086-0

Lisbeth Exner/Herbert Kapfer
Verborgene Chronik 1915-1918
, 38,00 Euro
Hrsg.: Deutsches Tagebucharchiv
ISBN 978-3-86971-090-7


Das Hörbuch:

Lisbeth Exner/Herbert Kapfer
Verborgene Chronik 1914-1918
(Gesamtausgabe), 19,00 Euro
Der HörVerlag
Hrsg.: Deutsches Tagebucharchiv
Gelesen von Meike Droste, Wolfgang Koch und Wolfgang Condrus
ASIN: 3844515712

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 07.11.2018 auf SR 2 KulturRadio.


Hintergrund

Dossier
Der Erste Weltkrieg an der Saar
Am 11. November 1918 endete der Erste Weltkrieg. Er war der erste mit Hilfe der Industrie geführte Massenkrieg. Vor allem Saarbrücken litt unter ständigen Fliegerangriffen. Aber nicht nur das Kriegsgeschehen, sondern auch die Folgen nach dem Waffenstillstand trafen besonders das Saarland. Ein Dossier.

Artikel mit anderen teilen