Eine Frau liegt im Liegestuhl und liest ein Buch. (Foto: Fredrik von Erichsen/dpa)

Die schönsten Seiten des Sommers

Buchtipps für die Großen Ferien

  17.07.2018 | 17:30 Uhr

In unserer Reihe "Die schönsten Seiten des Sommers" stellen wir Ihnen Lesestoff aus unterschiedlichsten Richtungen vor. Hier gibt es die Infos zu den Büchern und die Buchtipps zum Nachhören.

Daniel Kehlmann:
Tyll

Verlag: Rowohlt
Preis: 22,95 Euro
ISBN-10: 3498035673
ISBN-13: 978-3498035679

Die schönsten Seiten des Sommers
"Tyll" von Daniel Kehlmann
Spätestens seit "Die Vermessung der Welt" gehört Daniel Kehlmann zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Schriftstellern Deutschlands. Bereits 2017 erschien sein vorerst jüngster Roman "Tyll", der von den abenteuerlichen Erlebnissen des fiktiven Gauklers Tyll Ulenspiegel zur Zeit des 30-jährigen Krieges (1618 - 1648) erzählt. Für SR 2 KulturRadio hat Literaturredakteur Peter König den 480 Seiten starken Roman gelesen. Sein Fazit: "einfach große Literatur. Der Roman ist tiefgründig und komplex, hat aber nichts Belehrendes und trotz aller Grausamkeiten, die geschildert werden, ist das Buch höchst unterhaltsam".


David Schalko:
Schwere Knochen

Verlag: Kiepenheuer & Witsch 2018
Preis: 24,00 Euro
ISBN: 978-3-462-05096-7

Die schönsten Seiten des Sommers
"Schwere Knochen" von David Schalko
Als halb Wien 1938 am Heldenplatz dem Führer zujubelt, raubt eine Bande jugendlicher Kleinganoven einen stadtbekannten Nazi aus. Später, im KZ, wachsen sie zu Schwerverbrechern heran, die nach ihrer Freilassung die Wiener Unterwelt auf brutalste Weise beherrschen... Eine gar nicht so leichte Sommerkost.


Mareike Fallwickl:
Dunkelgrün, fast schwarz

Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt 2018
Preis: 24,00 Euro
ISBN: 978-3-6270-0248-0

Interview mit Bianca Schwarz über "Dunkelgrün, fast schwarz" von Mareike Fallwickl
Die Facetten einer gefährlichen Freundschaft
"Dunkelgrün fast schwarz" ist eine Geschichte über die verschiedenen Facetten einer brutalen, verletzenden und zugleich intensiv aufopfernden Freundschaft zwischen drei Menschen. Bianca Schwarz hat den Roman für SR 2 KulturRadio gelesen und ist begeistert. Die Autorin Mareike Fallwickl beherrsche es, ihre Leserschaft durch einen fein aufgebauten Spannungsbogen in einen Sog zu ziehen. Die intensive Sprache der Autorin, die jeden Charakter mit einer eigenen Ausdrucksweise versehe, sei ein Genuss.


Jo Baker:
Ein Ire in Paris

Erschienen: 23.04.2018
Verlag: Knaus
Preis: 22,00 Euro
Aus dem Englischen von Sabine Schwenk
Originaltitel: A Country Road, A Tree
Originalverlag: Doubleday
ISBN: 978-3-8135-0754-6

"Ein Ire in Paris" von Jo Baker
Audio [SR 2, Thomas Plaul, 11.07.2018, Länge: 05:33 Min.]
"Ein Ire in Paris" von Jo Baker
Weltliteratur umzuschreiben, das ist eine Spezialität der englischen Schriftstellerin Jo Baker: "Im Hause Longbourn" z.B. heißt einer ihrer Romane, darin erzählt sie Jane Austens Klassiker "Stolz und Vorurteil" einfach neu und zwar aus der Sicht der Dienstboten der Familie Bennet. Warum nicht? In ihrem aktuellen Roman, "Ein Ire in Paris" geht es jetzt nicht um einen bestimmten literarischen Inhalt, sondern ein Autor wird zur Romanfigur. Thomas Plaul stellt das Buch vor.


Peter Henning:
Mein Schmetterlingsjahr

Erschienen: 08.03.2018
Verlag: Theiss
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3-8062-3687-3

Interview mit Autor Peter Henning
"Mein Schmetterlingsjahr"
160.000 Schmetterlinge sind weltweit bekannt. Der Schriftsteller Peter Henning ist von diesen Lebewesen so fasziniert, dass er ein Buch über sie geschrieben hat. "Mein Schmetterlingsjahr" heißt es, und darin erzählt er von seinen Erlebnissen mit Schmetterlingen, von den europäischen Reiseorten, an denen er ihnen auf der Spur war und von einem Traum, den er sich nach 50 Jahren der Begeisterung erfüllt hat. Sally-Charell Delin hat mit ihm darüber gesprochen.


William Finnegan:
Barbarentage

Erschienen: 07.05.2018
Verlag: Suhrkamp
Preis: 18,00 Euro
Aus dem Englischen von Tanja Handels
ISBN: 978-3-518-46873-9

Eine Autobiografie von William Finnegan
"Barbarentage"
In unserer Reihe "Die schönsten Seiten des Sommers" geben wir den ganzen Sommer über Buchtipps aus unterschiedlichsten Genres. Die Autobiografie "Barbarentage" von William Finnegan ist eine Liebeserklärung an das Surfen, meint SR 2-Reporterin Sally Charell Delin. Der Autor erzählt darin von seinen Reisen "auf der Suche nach der perfekten Welle".


Achill Moser:
Sehnsuchtsorte. Wo das Glück unserer Träume greifbar ist

Atlantik Verlag 2017
256 Seiten, 22,00 Euro.
ISBN-10: 3455000541
ISBN-13: 978-3455000542

Ein Interview mit Achill Moser
Über die schönsten Flecken der Erde
Sehnsuchtsorte sind Sinnbilder unserer Träume. So zumindest definiert sie der Vielreisende Achill Moser. Am liebsten ist er an geheimnisvollen Orten unterwegs. Von Eindrücken, Begegnungen und Erfahrungen aller Art, die er auf seinen Reisen gesammelt hat, berichtet er in seinem Buch "Sehnsuchtsorte". Auch im SR 2-Interview erzählt er von einigen der schönsten Flecken der Erde.

Über dieses Thema wurde u.a. in der Sendung "Der Nachmittag" vom 25.07.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen