Herpin-Handschrift im Historischen Museum Saar

Herpin-Handschrift im Historischen Museum Saar

Barbara Grech  

Im 15. Jahrhundert übersetzte die Gräfin Elisabeth von Lothringen das Heldenepos "Herpin" vom französischen Versmaß in deutsche Prosa. Eine dieser kostbaren Herpin-Handschriften ist bis zum 15. April 2018 im Historischen Museum Saar in Saarbrücken zu bewundern - im Rahmen der Ausstellung "Prominente Menschen aus dem Saarland".

Elisabeth von Lothringen (Foto: SR)
Elisabeth von Lothringen


Das Unikat ist rund 800 Seiten stark. Es handelt sich um eine Leihgabe aus der Staatsbibliothek Berlin. In Saarbrücken ist der Kodex zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder öffentlich ausgestellt.

Sonderausstellung:

"Prominente Menschen aus dem Saarland.
Eine Auswahl von Gräfin Elisabeth bis ins 21. Jahrhundert"
29. August 2017 bis 13. Mai 2018

Historisches Museum Saar
Schlossplatz, 66117 Saarbrücken

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Der Morgen" vom 17.01.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.


Mehr zum Thema:

Video [aktueller bericht, 16.01.2018, Länge: 2:25 Min.]
Historisches Museum Saar zeigt Herpin-Handschrift

Artikel mit anderen teilen