Ein Windsack zeigt starken Seitenwind an (Foto: Michael Reichel/dpa)

Bildungsministerium stellt Schulbesuch frei

  10.02.2020 | 08:48 Uhr

Angesichts des Sturms im Saarland hat das saarländische Bildungsministerium Eltern freigestellt, ob sie ihre Kinder am Montag zur Schule schicken. Die Schulen sollten je nach Lage vor Ort entscheiden, ob ein Unterricht stattfinden kann.

Derzeit fegt das Orkantief "Sabine" über Deutschland hinweg - teils mit Windgeschwindigkeiten weit über 100 Stundenkilometern. Bereits am Samstagabend hatte das saarländische Bildungsministerium reagiert, und Eltern freigestellt, ihre Kinder am Montag zuhause zu lassen und nicht zur Schule zu schicken. Volljährige Schüler sollten selbst entscheiden dürfen. Wenn die Kinder zuhause bleiben, sollte die Schule aber umgehend informiert werden.

Notbetreuung soll gewährleistet werden

Außerdem sollten die Schulleitungen vor Ort entscheiden, ob und in welchem Umfang am Montag ein Unterricht stattfinden kann. In jedem Fall sollen die Schulen aber sicherstellen, dass eine Notbetreuung gewährleistet ist. Die Lehrer müssen laut Bildungsministerium zur Schule kommen - sofern ihnen der Weg zumutbar ist.


weitere Informationen

Polizei und Feuerwehr im Einsatz
Schäden und Verletzte durch Sturmtief
Das Orkantief "Sabine" hat im Saarland seit Sonntagnachmittag für zahlreiche Einsätze gesorgt. Drei Menschen wurden verletzt.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja