Foto: picture alliance / dpa / APA | Helmut Fohringer

"Heidi Horten Collection" wird eröffnet

Die Milliardärin Heidi Goess-Horten, Witwe des "Kaufhaus-Königs", eröffnet morgen ihr Privatmuseum in Wien.

Wolfgang Vichtl   02.06.2022 | 12:59 Uhr

Heidi Goess-Horten gilt als reichste Frau Österreichs. Sie ist die Witwe des "Kaufhaus-Königs" Horten. Während andere Leute mit ähnlich opulentem Girokonto teure Autos oder Uhren sammeln, hat Heidi Horten eine ziemlich umfangreiche Privatsammlung moderner Kunst.

Eröffnung mit der Ausstellung "Open"

Um diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat sie eigens das Privatmuseum "Heidi Horten Collection" geschaffen. Im Inneren des Hanuschhofs, nahe der Albertina, wird morgen die Eröffnung ihrer Wirkungsstätte mit der Ausstellung "Open" gefeiert.

Über dieser liegt aber zugegebenermaßen ein Schatten, denn der "Kaufhaus-König" wurde auch reich, weil Juden in der NS-Zeit enteignet wurden. Wolfgang Vichtl berichtet aus Wien.


"Heidi Horten Collection" wird eröffnet
Audio [SR 2, Wolfgang Vichtl, 02.06.2022, Länge: 03:44 Min.]
"Heidi Horten Collection" wird eröffnet


Das Audiobild zeigt Heidi Goess-Horten und Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) am Freitag, 30. August 2019, anlässlich der Verleihung des Landesordens in Gold in Klagenfurt (Foto: picture alliance / GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com | GERT EGGENBERGER)

Das Bild ganz oben zeigt Kunstwerke in der Ausstellung «Open» anlässlich der bevorstehenden Eröffnung des Privatmuseums «Heidi Horten Collection» (Foto: picture alliance / dpa / APA | Helmut Fohringer).

Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" am 02.06.2022 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja