Eine Szene aus "Ode" von Thomas Melle in der sparte 4, Saarbrücken  (Foto: Staatstheater / Martin Kaufhold)

Ist die Kunst eine Tochter der Freiheit?

Zum Theaterstück von Thomas Melle in der sparte4, Saarbrücken

Maureen Welter   08.04.2022 | 06:10 Uhr

Einige Bereiche unserer Gesellschaft werden immer sensibler für Diskriminierung. Besonders in der Kunst wird immer mehr versucht darauf zu achten, nicht zu triggern oder zu verletzen.

Doch was, wenn diese Vorsicht zu einer Einschränkung der Kunstfreiheit führt? Eine der vielen kritischen Fragen, die das Stück "Ode" von Thomas Melle aufwirft. Am 1. April wurde es zum ersten Mal in der sparte4 in Saarbrücken aufgeführt. SR-Reporterin Maureen Welter war dabei.


Premierenkritik: Thomas Melles "Ode" in der Sparte 4
Audio [SR 2, Maureen Welter, 08.04.2022, Länge: 02:57 Min.]
Premierenkritik: Thomas Melles "Ode" in der Sparte 4


Eine Szene aus "Ode" von Thomas Melle in der sparte 4, Saarbrücken  (Foto: Staatstheater / Martin Kaufhold)
Eine Szene aus "Ode" von Thomas Melle in der sparte 4, Saarbrücken (Pressefoto: Staatstheater / Martin Kaufhold)


Weitere Vorstellungen:

Freitag, 8. April 2022, 20:00 Uhr
Samstag, 16. April 2022, 20:00 Uhr
Samstag, 23. April 2022, 20:00 Uhr
Samstag, 30. April 2022, 20:00 Uhr
Samstag, 7. Mai 2022, 20:00 Uhr
Donnerstag, 12. Mai 2022, 20:00 Uhr

Sparte 4, Eisenbahnstraße 22, 66111 Saarbrücken

Weitere Informationen: https://www.staatstheater.saarland


Ein Thema in der Sendung "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 03.04.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt eine Szene aus "Ode" von Thomas Melle in der sparte 4, Saarbrücken (Pressefoto: Staatstheater / Martin Kaufhold).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja