Saarländisches Staatstheater (Foto: SST/Martin Kaufhold)

Jubiläumsjahr für Saarländisches Staatstheater

Sparte4 & Alte Feuerwache feiern Geburtstag

Sally Charell Delin & Christian Ignatzi   11.01.2022 | 08:55 Uhr

In diesem Jahr feiern gleich zwei wichtige Schauspielstätten des Saarländischen Staatstheaters Geburtstag. Die Alte Feuerwache am Landwehrplatz ist nun seit 40 Jahren Schauspielstätte und die Sparte4 im Saarbrücker Garelli-Block feiert ihren 15. Geburtstag. Zu dem Anlass hat Sally Charell Delin mit Horst Busch gesprochen, Christian Ignatzi das Archiv durchforstet und Sparte4-Gründer Christoph Diem sich an die Anfangszeit zurückerinnert.

Im Interview: Horst Busch
Audio [SR 2, Sally Charell Delin, 06.01.2022, Länge: 05:04 Min.]
Im Interview: Horst Busch

Wo früher freiwillige Feuerwehr und Turnverein untergekommen sind, wird heute Theater gespielt. 2022 feiert die Alte Feuerwache in Saarbrücken ihren 40. Geburtstag als Schauspielstätte des Saarländischen Staatstheaters. Horst Busch, Chefdramaturg und künstlerischer Leiter der Sparte Schauspiel am saarländischen Staatstheater, erzählt im Interview, warum er den Ort so liebt. Dazu gehört die besondere Atmosphäre in dem historischen Gebäude, das dieses Jahr 125 Jahre alt wird. Horst Busch: „Das ist natürlich ein einmaliger Raum, wo jeder, der da rein kommt, sagt: Wow!"

Gleichzeitig stellt die ungewöhnliche Spielstätte Bühnenbildnerinnen und Bühnenbildner vor Herausforderungen, weil klassische Elemente wie eine Unterbühne, Seitenbühne oder Drehscheibe nicht vorhanden sind. Busch ist überzeugt, dass Schauspielfans die alte Feuerwache zu schätzen wissen, weil sie dort so nahe am Geschehen sind: „Da kann man wirklich sehen, wie eine Scheißperle auf der Stirn eines Schauspielers entsteht.“

Zur Feier des 40.ten Geburtstages wird in der Alten Feuerwache am 06. Januar 2022 um 19:30 Uhr das Gastspiel „Noch ist nicht aller Tage Abend“ aufgeführt. Die Produktion der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München beschäftigt sich mit der Frage, wie sich das Menschenbild in einer digitalisierten Welt verändert. Laut Busch wurde das Stück unter anderem deshalb ausgewählt, weil es mit Malena Groß als Regisseurin eine junge Handschrift trägt. Besonders Regisseurinnen und Regisseure, die in der Ausbildung stecken, hätten während der Pandemie sehr gelitten, weil sie ihre Produktionen nicht zeigen konnten.

Die Sparte4 feiert 15. Geburtstag

15 Jahre Sparte 4 in Saarbrücken
Audio [SR 2, Christian Ignatzi, 06.01.2022, Länge: 04:22 Min.]
15 Jahre Sparte 4 in Saarbrücken

Und auch die Sparte4, ein weiterer Spielort des Saarländischen Staatstheaters, feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Ihren 15.ten Geburtstag. Aus Buschs Sicht ergänzen sich die Spielorte zusammen mit dem Großen Haus sehr gut: „Alles geht in Saarbrücken, das finde ich großartig." Mit großen Hoffnungen war das kleine Theater als das gestartet, was der Name schon sagt: Ein Ort, der der Sparte Möglichkeiten gibt, sich auszuprobieren und auszutoben. Chris Ignatzi hat sich durch unser Archiv gewühlt und erinnert an die Anfänge des längst etablierten Spielorts.

Die Sparte4 ist als Versuch gestartet, herauszufinden, wie man junge Menschen wieder in Theater locken kann. Um diejenigen zu erreichen, die zwar interessiert sind, aber normalerweise trotzdem nicht ins Theater gehen würden. Und schon beim ersten Stück "Unter Eis" waren vor allem junge Menschen im Publikum. Jürgen Schreier, der damalige Kultusminister, sprach von einer „wirklich neuen Theaterkultur mit neuem Publikum", die dort entstehen solle. Heute ist die Sparte4 vor allem bekannt für Systemkritik, Direktheit und Dekonstruktion.

Christoph Diem: "Jedes Theater braucht die kleine Bühne"
Audio [SR 2, Christian Ignatzi, 07.01.2022, Länge: 06:28 Min.]
Christoph Diem: "Jedes Theater braucht die kleine Bühne"

Viele Kunstschaffende sehen das Theater als eine Art Labor, in dem sie sich ausprobieren können. Trotzdem ist es, wie der Schauspieler Gregor Trakis betont, „ein genauso wichtiger Spielort wie alle anderen auch." Zum Jubiläum ist der Gründer Christoph Diem noch mal zu Gast. Aufgrund eines Corona-Falles im Team wurden seine Inszenierungen, die vom 06.01.2022 bis zum 08.01.2022 in der Sparte4 stattfinden sollten, abgesagt. Er freut sich trotzdem, wieder in Saarbrücken zu sein und erzählt im Interview, wieso die kleine Bühne für das Schauspiel so wichtig ist.


Mehr zum Thema:

Die Alte Feuerwache wird 125 Jahre alt

Die Alte Feuerwache vor 125 Jahren bis heute - Ein Rückblick
Audio [SR 2, Max Friedrich, 06.01.2022, Länge: 03:49 Min.]
Die Alte Feuerwache vor 125 Jahren bis heute - Ein Rückblick
1897 wurde die Alte Feuerwache als Turnhalle des Turnerbundes St. Johann und zusätzlich als Lagerhalle der städtischen Spritzenwagen der Feuerwehr fertig gestellt. Seit 1982 ist sie zweite Spielstätte des Saarländischen Staatstheaters. Max Friedrich blickt zurück auf 125 Jahre Alte Feuerwache und wagt einen Blick in die Zukunft.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 05.01.2022 und in "Der Morgen" am 06.01.2022 und 07.01.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt das Große Haus des Saarländischen Staatstheaters (Foto: Martin Kaufhold). Darunter Horst Busch (Foto: Henning Rosenbusch).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja