Harold and Maude. Darsteller Bud Cort, Ruth Gordon,  (Foto: Imago/Courtesy Everett Collection)

Vor 50 Jahren im Kino: "Harold und Maude"

Erinnerungen an Hal Ashbys Filmklassiker aus dem Jahr 1971

Siegfried Tesche. Onlinefassung: Rick Reitler   20.12.2021 | 10:40 Uhr

"Dies ist eine geschmacklose Komödie, die den gleichen Witz bietet wie ein in Flammen stehendes Waisenhaus." Das urteilte das einflussreiche Branchenmagazin "Variety" vor 50 Jahren über Hal Ashbys Film "Harold und Maude“.

Auch andere Kritiker waren "entsetzt" und empfanden den Film als "geschmacklos". Aber die ungewöhnliche Liebesgeschichte eines jungen Mannes und einer knapp 80-jährigen Lebenskünstlerin mit schwarzem Humor machte ihren Weg und wurde zum Kultfilm. Dies liegt ganz sicher auch an der Musik von Cat Stevens, meint SR-Kinokenner Siegfried Tesche.


50 Jahre "Harold und Maude"
Audio [SR 2, Siegfried Tesche, 20.12.2021, Länge: 04:08 Min.]
50 Jahre "Harold und Maude"

Der Film:

Harold und Maude

Originaltitel: "Harold and Maude"
USA 1971, ca. 91 Min. FSK 12
Regie: Hal Ashby

Darsteller: Ruth Gordon, Bud Cort, Vivian Pickles, Charles Tyner, Cyril Cusack u. a.

Weltpremiere: 20. Dezember 1971
Deutschlandpremiere: 20. April 1974


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" und in "Der Nachmittag" am 20.12.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Bud Cort und Ruth Gordon in "Harold and Maude" (Foto: Imago/Courtesy Everett Collection).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja