Plakat: Festival Loostik 2021 (Foto: Veranstalter)

Das deutsch-französische Festival Loostik

8. bis 14. November 2021, Forbach und Saarbrücken

Jana Bohlmann. Onlinefassung: Rick Reitler   05.10.2021 | 16:45 Uhr

Die 9. Ausgabe von LOOSTIK, dem einzigen deutsch-französischen, grenzüberschreitenden Festival für junges Publikum, darf dieses Jahr vom 8. bis zum 14. November in und um Forbach, Rosbrück und Saarbrücken stattfinden. Insgesamt 48 Veranstaltungen stehen auf dem Programm.

Das deutsch-französische Theaterfestival Perspectives hat seit neun Jahren eine kleine Schwester: Das grenzüberschreitende Kinder-und Jugendtheaterfestival LOOSTIK. Es richtet sich traditionell an Kinder ab zwei oder drei Jahren.

48 Veranstaltungen

Ein Ausblick auf das LOOSTIK-Festival
Audio [SR 2, Jana Bohlmann, 05.10.2021, Länge: 03:11 Min.]
Ein Ausblick auf das LOOSTIK-Festival

Viele Stücke sollten eigentlich vergangenes Jahr schon gezeigt werden – doch dann kam Corona, das Festival Loostik musste 2020 abgesagt werden. Jetzt also ein Neustart: Insgesamt gibt es 48 Veranstaltungen zu sehen, darunter neun Gastspiele mit Künstlern aus Frankreich, Belgien und Luxemburg und insgesamt vier Premieren.

Anspruch für Jüngere

Gezeigt werden zeitgenössischer Tanz, Musik- und Objekttheater, Filme – teils als Kino-Konzert – und moderner Zirkus. Das Besondere: Zum Teil richten sich die Stücke auch schon an Dreijährige.

Und die Kleinen erleben durchaus auch anspruchsvolle Bühnenkunst, die auch vor Themen wie Redefreiheit, Zensur oder – in einem Stück für Schüler ab 14 – Liebe, Sex und Abtreibung nicht zurückschreckt.

Offizielle Homepage: loostik.eu


Video [aktueller bericht, 05.10.2021, Länge: 3:21 Min.]
Ein Ausblick auf das Theaterfestival LOOSTIK


Schattenspiele auf der Bühne: "Natchav" von der Theatertruppe "Les ombres portées" (Foto: Les ombres portées)
Schattenspiele auf der Bühne: "Natchav" (Foto: "Les ombres portées")


180.000 Euro Budget

Das Festivalbudget liegt bei 180.000 Euro. Finanziert wird es vornehmlich von öffentlichen Institutionen aus Deutschland und Frankreich. Größter Geldgeber ist das Theater Le Carreau in Forbach.


Ein Thema u. a. aus der Sendung "Der Nachmittag" vom 05.10.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt das offizielle Plakatmotiv von LOOSTIK 2021.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja