75 Jahre "Die Mörder sind unter uns"

75 Jahre "Die Mörder sind unter uns"

Erinnerungen an Wolfgangs Staudtes Nachkriegsklassiker "Die Mörder sind unter uns" aus dem Jahr 1946

Siegfried Tesche. Onlinefassung: Rick Reitler   15.10.2021 | 07:00 Uhr

"Der Mann, den ich töten werde", das war einst der Arbeitstitel des ersten Deutschen Nachkriegsfilms, der später unter dem Titel "Die Mörder sind unter uns" in die Kinos kam. Der in Saarbrücken geborene Autor und Regisseur Wolfgang Staudte schrieb das Drehbuch und inszenierte seine Geschichte. Der Klassiker wurde am 15. Oktober 1946, also genau vor 75 Jahren, im Berliner Admiralspalast uraufgeführt.


Die Mörder sind unter uns

DDR 1946, ca. 91 Min. FSK 6
Regie und Buch: Wolfgang Staudte

Darsteller: Hildegard Knef, Ernst Wilhelm Borchert, Arno Paulsen, Erna Sellmer u. a.

Premiere: 15. Oktober 1946


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 15.10.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Ernst Wilhelm Borchert als Doktor Hans Mertens und Hildegard Knef als Susanne Wallner in einer Szene des Films "Die Mörder sind unter uns" (1946). Am 16. März 1946 begannen die Dreharbeiten für "Die Mörder sind unter uns" mit der jungen Hildegard Knef - mitten in den Trümmern (Foto: picture alliance/dpa/DEFA-Stiftung/Icestorm | Eugen Klagemann).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja