Das MUDAM zeigt Post-Capital-Kunst

Post-Capital-Kunst im MUDAM

Ein Beitrag zur Ausstellung "Post-Capital" im Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, Luxemburg

Barbara Grech. Onlinefassung: Rick Reitler   12.10.2021 | 07:00 Uhr

Die aktuelle Ausstellung des Luxemburger Kunstmuseums "Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean", kurz: MUDAM, beleuchtet auf künstlerische Weise die weniger angenehmen Seiten unserer virtuellen Welt. Ziemlich schwere Kost, meint SR-Reporterin Barbara Grech. Zu sehen ist die Schau bis zum 16. Januar 2022.

Mit den dunklen Seiten der schönen neuen virtuellen Welt beschäftigt sich die aktuelle Ausstellung des Luxemburger Kunstmuseums "Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean", kurz: MUDAM.

Alltag und Arbeitsbedingungen

21 zeitgenössische Künstler aus 17 Ländern setzen sich anhand von Skulpturen, Gemälden, Fotos und Videos mit dem digitalen Alltag und den Arbeitsbedingungen im Jahr 2021 auseinander. Zum Beispiel mit der aufwändigen und abfallintensiven Schürfung der Kryptowährung Bitcoin. Oder mit einem "Arbeitskäfig", in den das Versandunternehmen amazon seine Lagerarbeiterinnen und -arbeiter stecken wollte, um sie vor seinen hoch automatisierten Maschinen zu "schützen". Der Käfig wurde aus humanitären Gründen dann doch nicht massenhaft hergestellt.

Viele Fragen - wenig Antworten

Ist die digitale Welt wirklich so viel umweltfreundlicher, besser und nachhaltiger als die analoge? Kann der Kapitalismus per Computer und Internet überwunden werden, wie es einige Ökonomen in den 1990er Jahren prophezeit hatten? Viele Fragen - wenig Antworten.

"Diese Ausstellung macht es nicht einfach, darin einzutauchen, denn auch hier gibt es viel sperrige Technik, die man überwinden muss", meint SR-Reporterin Barbra Grech. "Und man braucht Zeit, sich auf die Kunstwerke einzulassen".


2. Oktober 2021 bis 16. Januar 2022

Post-Capital
Kunst und Ökonomie im digitalen Zeitalter

Mudam Luxembourg
(Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean)
3, Park Dräi Eechelen
L-1499 Luxembourg-Kirchberg

Fon: +352 453785
E-mail: info@mudam.com

Im Netz: https://www.mudam.com


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 12.10.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean (MUDAM) in Luxemburg (Archivfoto: SR Fernsehen).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja