Völklinger Hütte (Foto: SR)

Spekulative Nomaden im "Future Lab 2"

Ein Ausblick auf die Ausstellung "Future Lab 2" im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Chris Ignatzi. Onlinefassung: Rick Reitler   08.10.2021 | 07:40 Uhr

Die Ausstellung "Future Lab 2" - zu bestaunen ab Samstag Abend im Weltkulturerbe Völklinger Hütte - ist eine Work-in-Progress-Forschung von sogenannten spekulativen Nomaden. Was das bedeutet? SR-Reporter Chris Ignatzi ist der Sache auf den Grund gegangen.

Wie entwickelt sich unsere Welt im postindustriellen Zeitalter? Wie werden unsere Lebens-, Arbeits- und Wohnformen in der nahen Gegenwart und der Zukunft aussehen?

Ein Ausblick auf das "Future Lab 2"
Audio [SR 2, Chris Ignatzi, 08.10.2021, Länge: 03:43 Min.]
Ein Ausblick auf das "Future Lab 2"

Mit solchen Fragen beschäftigt sich das "Future Lab" in der Völklinger Hütte. Nach einem ersten Teil der Veranstaltung, der sich mit Lebensmittelproduktionen, Stadtentwicklung und Grenzterritorien beschäftigt hatte, eröffnet am Samstag Abend, 9. Oktober, ab 19.00 Uhr das "Future Lab 2".

Work-in-Progress

Die Ausstellung ist eine Work-in-Progress-Forschung von sogenannten spekulativen Nomaden - Studentinnen und Studenten der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Was haben sie in der Handwerkergasse auf die Beine gestellt, um es nun in der Erzhalle zu präsentieren? Ideen für neue Formen des Zusammenlebens. SR-Reporter Chris Ignatzi ist der Sache auf den Grund gegangen.

VIDEO: aktueller bericht vom 07.10.2021


Die Ausstellung:

Der Generaldirektor der Völklinger Hütte, Dr. Ralf Beil (Foto: SR)
Dr. Ralf Beil, Generaldirektor der Völklinger Hütte

10. Oktober 2021 bis 27. März 2022

Future Lab 2
Spekulative Nomaden. Von Hütte zu Hütte

(Vernissage am Samstag, 9. Oktober, ab 19.00 Uhr)

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Rathausstraße 75-79
66333 Völklingen

Im Netz: https://voelklinger-huette.org


Mehr zum Thema im Archiv:

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Generaldirektor Beil setzt auf Purismus und ein "Future Lab"
Nach den Plänen von Dr. Ralf Beil, dem Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, soll 2021 richtig durchgestartet werden - u. a. mit einem Zukunftslabor. Er werde den riesigen Gebäudekomplex mit seinen vielen Hallen puristischer im Sinne der Industriekultur gestalten, so Beil im SR-Interview.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 08.10.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja