Wer gewinnt die Lola 2021?

Wer gewinnt die Lola?

Ein Ausblick auf die Gala des Deutschen Filmpreises am Abend des 1. Oktober 2021 in Berlin

Alexander Soyez. Onlinefassung: Rick Reitler   01.10.2021 | 13:10 Uhr

Für SR-Kinokenner Alexander Soyez ist "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" der ganz große Favorit auf dem Deutschen Filmpreis 2021. Aber auch andere Filme haben ganz gute Chancen bei der großen Preisgala am Abend des 1. Oktober in Berlin. Ein Ausblick.

Die Corona-Politik hat nicht nur die Kinos ausgebremst, auch Preisverleihungen durften lange nicht vor großem Publikum stattfinden. Mit einigen Monaten Verspätung ist es am Abend des 1. Oktober nun wieder so weit: Der 71. Deutsche Filmpreis wird im Palais am Funkturm zu Berlin vor immerhin 1400 Gästen verliehen.

Zehn Nominierungen für "Fabian"

Für SR-Kinokenner Alexander Soyez ist "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" von Dominik Graf mit seinen zehn Nominierungen der ganz große Favorit. Auch die Stefan-Zweig-Verfilmung "Schachnovelle" von Philipp Stölzl (sieben Nominierungen) und "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader (sechs Nominierungen) haben seiner Ansicht nach ganz gute Chancen.

Ins Rennen um den "Besten Spielfilm" gehen:

  • "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" von Dominik Graf (10 x nominiert)
  • "Schachnovelle" von Philipp Stölzl (7 x nominiert)
  • "Ich bin dein Mensch" von Maria Schrader (5 x nominiert)
  • "Je suis Karl" von Christian Schwochow (4 x nominiert)
  • "Curveball - Wir machen die Wahrheit" von Johannes Naber (3 x nominiert)
  • "Und morgen die ganze Welt" von Julia von Heinz (1 x nominiert)

Mehr im Netz: https://www.deutscher-filmpreis.de


Der SR 2-FernsehTipp:

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) überträgt die Gala ab 23.00 Uhr:

Im Netz: https://www.zdf.de


Mehr im Archiv:

Eine Filmrezension von Alexander Soyez
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Ein angehender Schriftsteller am Wendepunkt der 1920er und 1930er Jahre, der beobachtet, wie die Welt um ihn herum immer mehr auf den Abgrund zutreibt, steht im Mittelpunkt des neuen Films von Dominik Graf. Für SR-Filmkritiker Alexander Soyez eines der spannendsten deutschen Kino-Erlebnisse des Jahres.

Eine Filmrezension von Alexander Soyez
"Ich bin dein Mensch"
In Maria Schraders Tragikomödie "Ich bin dein Mensch" geht es um die Beziehung einer Frau zu ihrem Roboter-Mann, der als Lebens- und Liebespartner exakt auf die Wünsche seiner Besitzerin programmiert wurde... SR-Kinoexperte Alexander Soyez über eine "unmögliche Romanze".

Eine Filmrezension von Alexander Soyez
Curveball - Wir machen die Wahrheit
Im Mittelpunkt von "Curveball" stehen die Erlebnisse eines Irakers, der 1999 als Asylbewerber nach Deutschland kam und es schaffte, Kontakt zum Bundesnachrichtendienst aufzunehmen. Der Rest ist Geschichte. SR-Filmexperte Alexander Soyez hat die gelungene Politsatire schon gesehen.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 01.10.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt die "Lola", die Trophäe des Deutschen Filmpreises (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja