9/11 im Film: Wie vom Schrecken erzählen?

Wie vom Schrecken erzählen?

Wie 9/11 im Film behandelt wurde

Siegfried Tesche   08.09.2021 | 14:15 Uhr

Bei dem Attentat auf die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York am 11. September 2001 sind insgesamt 2996 Menschen aus 92 Ländern gestorben - darunter auch elf Deutsche und zwei Schweizer. 20 Jahre später gibt es mehrere Filme, die davon handeln. Siegfried Tesche ist der Frage nachgegangen, wie sich die Filmindustrie dem sensiblen Thema angenähert hat.

Mehr zum Thema:

20 Jahre nach den Anschlägen von New York
"Generation 9/11"
Das Erste und arte haben Dokus über die Folgen von "Nine-Eleven" ausgestrahlt. Die gibt's jetzt auch als Video in den dazugehörigen Mediatheken. Gabi Szarvas hat sich mit dem Medienjournalisten Michael Meyer über die arte-Doku unterhalten.

Erinnerungen eines Augenzeugen
"Der Einsturz des Südturms - ein existenzieller Schock"
Reinhard Karger war vor 20 Jahren am 11. September 2001 bei den Anschlägen auf das World Trade Center vor Ort. Mit seiner Kamera dokumentierte er das Geschehen aus seiner Perspektive.


Der SR 2-ProgrammTipp:

Samstag, 11. September 2021, 17.30 bis 18.00 Uhr: Die Reportage
Boat Lift 9/11 - Die unbekannte Rettungsgeschichte vom 11. September 2001
Bis heute ist sie die größte maritime Rettungsaktion der Geschichte. Doch sie ist auch die unbekannteste im Schatten der Terroranschläge: Hunderttausende Menschen flohen am 11. September 2001 vor den Flammen und Staubwolken. Doch der einzige Weg von der Südspitze des brennenden Manhattans, der nicht abgeschnitten war, war der Weg übers Wasser. Antje Passenheim berichtet aus Manhattan.


Ein Thema in der Sendung "Canapé - das entspannte Kulturmagazin" am 05.09.2021 und in "Der Morgen" am 09.09.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt das brennende World Trade Center in New York am 11.September 2001 (Foto: picture alliance / dpa | New York City Police / Handout).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja