Bunte Bilder auf grauen Kästen

Der Bürgersteig als Ausstellungs- und Dialogort

Frederic Graus   27.07.2021 | 15:00 Uhr

In Saarbrücken haben Studentinnen und Studenten der Kunsthochschule gut 20 Stromkästen in der Mainzer Straße bemalt. Kaum war die Farbe trocken, wurden einige schon wieder von Graffity-Sprayern besprüht. Diese Art Vandalismus aber ist für Prof. Langendorf als "Dialog" willkommen.

15 Studentinnen und Studenten der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK) haben ihre Arbeit vom Atelier auf der Straße verlagert, genauer gesagt: in die Mainzer Straße in Saarbrücken.

Aus grau mach bunt
Audio [SR 2, Frederic Graus, 27.07.2021, Länge: 03:15 Min.]
Aus grau mach bunt


Sie waren der Ansichrt, dass die grauen Stomkästen ein wenig mehr Buntheit vertragen könnten. Mit Phantasie und Farbe sind daraus kleine Kunstwerke entstanden. Das Thema der Aktion: "Humor". Ziel sei es gewesen, etwas Leichtes zu machen und mit den bunten Arbeiten den Anwohnern und Passanten ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, so die HBK-Professorin Gabriele Langendorf.

Dialog zwischen malen und sprayen

Bemalte Stromkästen in Saarbrücken (Foto: SR/Frederic Graus )

Einige Stromkästen wurden inzwischen mit Graffiti übersprayt - und die Graffitis ihrerseites wieder von Unbekannten überpinselt. Das sei spanndend, so eine der Studierenden. Dadurch entstehe quasi ein Dialog. Ein Dialog auch mit der Graffiti-Szene, für die es noch mehr Raum geben sollte, meint Langendorf.


Ein Thema in der "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle und in "Der Nachmittag" auf SR 2 KulturRadio am 27.07.2021. Die Fotos zeigen bemalte Stromkästen in Saarbrücken (Fotos: Frederic Graus).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja