September 2018: Alfred Biolek während eines dpa-Interviews in Bio’s Bar im Deutzer Stadtpalais, Köln (Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd)

Zum Tod von Alfred Biolek

Ein Nachruf

Judith Biedermann. Onlinefassung: Rick Reitler   23.07.2021 | 12:00 Uhr

Der Fernsehmoderator, Talkmaster und Entertainer Alfred Biolek ist am 23. Juli 2021 im Alter von 87 Jahren in seiner Kölner Wohnung gestorben. Der Mann mit der Nickelbrille, der so klug unterhalten konnte, hatte seit längerem mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Judith Biedermann erinnert an eine der letzten TV-Legenden Deutschlands.

Eine der letzten großen TV-Legenden ist tot: Alfred Biolek starb am Morgen des 23. Juli nach Angaben seines Adoptivsohns Scott Biolek-Ritchie im Alter von 87 Jahren in seiner Kölner Wohnung. Der studierte Jusrist war seit längerem gesundheitlich angeschlagen gewesen.

Ein Nachruf
Audio [SR 2, Judith Biedermann, 23.07.2021, Länge: 03:14 Min.]
Ein Nachruf

Ein Fernsehpionier

Biolek hatte sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur einen Namen als Entertainer gemacht, sondern auch als Gourmet. Er gilt als einer der Pioniere der Talk- und Kochshows in Deutschland. Er war eng mit dem WDR verbunden. Mit Rudi Carrell entwickelte er dort zum Beispiel die Samstagabendshow "Am laufenden Band", die erfolgreichste Sendung der 1970er Jahre. Parallel sammelte er im "Kölner Treff" erste Moderationserfahrung und bekam 1978 seine eigene Sendung, "Bio's Bahnhof".

Rückzug vom Bildschirm 2007

Danach war er im deutschen Fernsehen 30 Jahre ständig präsent. Er war eine eigene Marke mit drei Buchstaben: Bio. Seine Ära endete erst 2007 mit der letzten Folge der Kochsendung "alfredissimo", in der er viele Jahre lang mit Gästen am Herd gestanden, geplaudert und Wein verkostet hatte. "Meine Zeit ist jetzt zu Ende", sagte er damals.

Schwerer Unfall 2021

2010 hatte er sich bei einem Sturz von einer Wendeltreppe schwere Schädelverletzungen zugezogen und war ins Koma gefallen. Seitdem lebte er recht zurückgezogen.

Programmhinweis

Das ARD Radiofestival ändert kurzfristig sein Programm und sendet ein Gespräch, das Karin Röder 2014 kurz vor Bioleks 80. Geburtstag mit dem Universaltalent geführt hatte.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 23.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Alfred Biolek während eines dpa-Interviews in Bio’s Bar im Deutzer Stadtpalais im September 2018 in Köln (Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja