"Ein Spaziergang für die Seele und fürs Auge"

"Ein Spaziergang für die Seele und fürs Auge"

Skulpturen und Gemälde aus dem Nachlass von Jean-Pierre Pescatores in der Villa Vauban

Barbara Grech. Onlinefassung: Rick Reitler   21.07.2021 | 14:00 Uhr

Im luxemburgischen Museum Villa Vauban ist dauerhaft eine Ausstellung mit europäischen Gemälden und Skulpturen vom 17. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zu sehen. Die Kunstwerke stammen aus dem Nachlass des Geschäftsmannes Jean-Pierre Pescatores. SR-Kulturredakteurin Barbara Grech hat sich die Schau schon mit großem Vergnügen angesehen.


Ein Spaziergang durch die Kunst

Europäische Malerei und Skulptur, 17.–19. Jahrhundert

Die Villa Vauban in Luxemburg (Foto: SR)
Die Villa Vauban

Villa Vauban
18, avenue Émile Reuter
2420 Luxembourg

Öffnungszeiten:
täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Freitag 10.00 - 21.00 Uhr
Dienstag: geschlossen

Weitere Informationen unter https://villavauban.lu


Dazu: Sonderausstellung in der Villa Vauban:

"Pour Élise"
Vom Dienstmädchen zur Kunstsammlerin
Bis zum 10. Oktober 2021 zeigt die Villa Vauban auch eine Sonderausstellung mit Gemälden und Zeichnungen aus der Pariser Belle Époque. Der Großteil der Exponate stammt aus dem Nachlass eines Echternacher Dienstmädchens.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 21.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Exponate der Ausstellung "Ein Spaziergang durch die Kunst - Europäische Malerei und Skulptur, 17.–19. Jahrhundert" (Foto: Les 2 Musées de la Ville de Luxembourg).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja