Schokolade im Film

Schokolade im Film

Ein kleiner Streifzug durch die Filmgeschichte zum Tag der Schokolade am 7. Juli 2021

Siegfried Tesche. Onlinefassung: Rick Reitler   07.07.2021 | 06:35 Uhr

Wussten Sie, dass es einen "Tag der Schokolade" gibt? Der wird am 7. Juli gefeiert. Der wichtigste Bestandteil der Leckerei ist die Kakaobohne, und die wurde im späten 15. Jahrhundert von Christoph Columbus erstmals nach Europa verschifft.

Süß und manchmal sexy

Auch im Kino spielt die Schokolade eine gewisse Rolle - beim Filmfan im Plüschsitz und zuweilen auch auf der Leinwand. SR-Filmexperte Siegfried Tesche mit einem süßen Streifzug durch die Filmgeschichte - über "Chocolat" und "Forrest Gump" bis zu "Charlie und die Schokoladenfabrik".


Mehr zum Thema Schokolade:

Zum Tag der Schokolade am 7. Juli 2021
Glück in Tafelform
Schokolade soll angeblich schlau machen, zur Entspannung beitragen und sogar vor Krankheiten schützen. Das Beste aber ist immer noch der Geschmack, meint SR-Reporterin Jana Bohlmann. Ein Beitrag zum "Tag der Schokolade".

"Schokolade regt Konzentrationsfähigkeit an"
Audio [SR 3, (c) SR/Nadine Thielen/Simin Sadeghi, 07.07.2021, Länge: 02:28 Min.]
"Schokolade regt Konzentrationsfähigkeit an"
Schokolade macht glücklich, das ist mittlerweile ja allgemein bekannt. Aber wie und was genau wirkt da in dem Kakaoprodukt? Zum Tag der Schokolade hat SR-Moderatorin Nadine Thielen das einen Schoko-Fachmann gefragt: Stefan Schuster ist Bioinformatiker an der Uni Jena und forscht an Schokolade.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" am 07.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Juliette Binoche und Johnny Depp in einer Szene aus "Chocolat" (Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb | -).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja