Start der Sommer-Berlinale: "Alle Gäste waren glücklich"

"Alle Gäste waren glücklich"

Ein Gespräch mit Hauptstadt-Reporterin Julia Vismann zur Eröffnungsgala der Internationalen Filmfestspiele von Berlin 2021

Kai Schmieding. Onlinefassung: Rick Reitler   10.06.2021 | 07:25 Uhr

Am Abend des 9. Juni wurde zum Auftakt des "Summer Specials" der Internationalen Filmfestspiele von Berlin der Eröffnungsfilm "Der Mauretanier" unter freiem Himmel gezeigt. Im SR-Interview berichtet Berlin-Reporterin Julia Vismann von Stars, Hoffnung und einer Grußbotschaft von Jodie Foster.

Es ist das "lang ersehntes kulturelles Wiedererwachen in Berlin und Deutschland" - so hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 9. Juni den Auftakt des "Summer Specials" der Internationalen Filmfestspiele von Berlin bezeichnet. Dieser zweite Teil der Berlinale 2021 ging überall in der Hauptstadt unter freiem Himmel, mit Publikum und vielen Stars über die Bühne - allerdings unter strengen Corona-Auflagen.

Grußbotschaft von Jodie Foster

Eröffnungsfilm war das Justizdrama "Der Mauretanier" mit Jodie Foster in der Hauptrolle. Die sendete eine Grußbotschaft über den "Großen Teich". Im Gespräch mit SR-Moderator Kai Schmieding schildert Berlin-Reporterin Julia Vismann ihre Eindrücke.


Mehr zur Berlinale 2021 im Archiv:

9. bis 20. Juni 2021, Berlin
Freiluftkino beim "Summer Special" der Berlinale
Zwischen dem 9. und 20. Juni findet in Berlin das wohl größte Freiluftkino-Event der Welt statt: Unter strengen Corona-Auflagen werden die 123 Filme der Berlinale 2021 nun auch dem Publikum gezeigt.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 10.06.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Publikum unter freiem Himmel bei der Eröffnung des "Summer Specials" der Internationalen Filmfestspiele von Berlin (Foto: picture alliance/dpa/Reuters/Pool | Axel Schmidt).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja